Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sylvie van der Vaart: Auf Twitter war alles noch okay

Sylvie van der Vaart: "Es war ein schleichender Prozess"

03.01.2013, 11:11 Uhr | bas/CK, sid, t-online.de

Auf diesem Schnappschuss schien die Welt der van der Vaarts noch in Ordnung zu sein. Wenige Stunden vor dem folgenschweren Eklat in der Neujahrsnacht twitterte Sylvie van der Vaart ein Foto, auf dem von den dunklen Wolken am Beziehungshimmel nichts zu erkennen ist. Gemeinsam mit Sylvies bester Freundin Sabia Bouhlarouz strahlten die 34-Jährige und ihr Gatte Rafael in die Kamera. Nur zwei Tage später verkündete das Paar laut "Bild"-Zeitung die Trennung.

"Ich hoffe, ihr habt eine tolle Party", schrieb Sylvie unter ihr Foto vom 31. Dezember. Doch wenige Stunden später muss es zu dem heftigen Streit gekommen sein, bei dem Augenzeugen sogar Handgreiflichkeiten zwischen Rafael und Sylvie van der Vaart beobachtet haben wollen. "Das war eine große Dummheit von mir. Ich bin ein Idiot. Es tut mir sehr leid. Das hätte niemals passieren dürfen", zitiert die "Bild" den niederländischen Nationalspieler in Diensten des Hamburger SV. Sylvie habe ihm laut der Zeitung diesen Vorfall aber schon wieder verziehen.

"Es war ein schleichender Prozess"

Seit Sommer soll es in der Beziehung der beiden, die seit zehn Jahren zusammen und seit 2005 verheiratet sind, schon kriseln. Laut der schönen RTL-Moderatorin hätten sich die beiden im Laufe der Zeit auseinandergelebt. "Es war ein schleichender Prozess, der einfach nicht aufzuhalten war", sagte Sylvie der "Bild"-Zeitung. "Auch wenn es sich merkwürdig anhört, aber wir lieben und respektieren uns."

Rafael van der Vaart findet ebenfalls nur gute Worte - trotz Ehe-Aus: "Ich bin unendlich traurig, dass es mit uns nicht geklappt hat. Wir sind die Schuldigen. Allein Sylvie und ich haben es zu verantworten, dass unsere Ehe nicht funktioniert."

Paar postete bis zuletzt regelmäßig Familienfotos

Dabei wirkten die beiden bis zuletzt glücklich miteinander. Auf Facebook und Twitter posteten sie regelmäßig gemeinsame Fotos. An Weihnachten etwa posierte das Paar noch gemeinsam mit seinem sechsjährigen Sohn Damian vor dem Weihnachtsbaum und strahlte um die Wette. Auch an Nikolaus stellten sie ein gemeinsames Familienfoto online.

Nur einen kleinen Hinweis gibt es auf Sylvies Twitter-Seite, dass vielleicht doch nicht alles rosig lief in letzter Zeit. Am 29. Dezember schrieb sie zu einem gemeinsamen Foto mit Sabia Bouhlarouz und einem Schoko-Dessert: "Ein Gespräch mit der besten Freundin ist manchmal die einzige Therapie, die man benötigt... Und Schokoade hilft auch."

Sohn soll nicht leiden

Aus Liebe zu ihrem Sohn wollen sie sich auch in Zukunft zusammenraufen. "Damian soll nicht zu sehr unter der Trennung der Eltern leiden. Dafür werden wir uns einsetzen", sagte Rafael zu "bild.de". Sylvie wird wohl mit dem Sohn in der gerade erst neu eingerichteten Wohnung in Hamburg-Eppendorf bleiben. Rafael van der Vaart muss sich nach einer neuen Bleibe umsehen. Dafür hat er momentan aber keine Zeit: Der HSV-Star ist gerade mit seiner Mannschaft ins Trainingslager nach Abu Dhabi aufgebrochen.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: