Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Peter Illmann mit "Formel Eins" nun bei RTL Nitro

Medien  

Peter Illmann mit "Formel Eins" nun bei RTL Nitro

15.08.2013, 08:57 Uhr | dpa

Peter Illmann mit "Formel Eins" nun bei RTL Nitro. Peter Illmann wird noch einmal "Formel Eins" präsentieren.

Peter Illmann wird noch einmal "Formel Eins" präsentieren. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Clipshow-Klassiker "Formel Eins" kommt zum zweiten Mal ins Fernsehen zurück. Im Herbst wird Peter Illmann seine Musiksendung, die er bereits 67 Mal in den Jahren 1983 und 1984 bei der ARD moderierte, beim Privatsender RTL Nitro präsentieren.

Zehn Ausgaben von "Formel Eins - 30 Jahre" seien geplant. Einen genauen Starttermin teilte RTL Nitro am Mittwochabend in Hamburg nicht mit.

Die Urversion der Videoclip-Show lief zwischen 1983 und 1990 insgesamt 307 Mal auf dem Bildschirm. Der heute 54-jährige Illmann war der erste von vier Moderatoren - Ingolf Lück (55), Stefanie Tücking (51) und Kai Böcking (49) folgten ihm. Illmann war dann auch 2004 bei einem ersten Versuch der Wiederbelebung der Sendung dabei. Kabel eins sendete damals "Best of Formel Eins - Die Show", Hauptmoderator war dort "Modern Talking"-Sänger Thomas Anders (50).

In den "Formel Eins - 30 Jahre"-Shows sollen laut RTL Nitro jeweils die besten 30 "Formel-Eins"-Musikclips aus der Blütezeit präsentiert und von prominenten Gästen kommentiert werden.

RTL Nitro, seit April 2012 auf Sendung, kündigte weitere Neuerungen an: Dazu gehört die neue Action-Drama-Serie "Chicago Fire" mit Jesse Spencer, bekannt aus "Dr. House", in der Hauptrolle. Der vorgesehene Start ist im Frühjahr 2014. Neu sind auch die Krimiserie "Law & Order: UK", die Sitcom "The League" und die Comedy "The Riches".

Neue Staffeln sind zudem von den bereits gestarteten Serien "Modern Family" und "Raising Hope" geplant. Die vierte Staffel der populären Serie "Breaking Bad" läuft am 13. September an. In den USA ist gerade die fünfte und letzte Staffel gestartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: