Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ex-TV-Talker Harald Schmidt ist jetzt Börsenspekulant und Hausmeister

Harald Schmidt: TV-Comeback ausgeschlossen  

Ex-TV-Talker ist jetzt Börsenspekulant und Hausmeister

01.07.2014, 14:10 Uhr | bas

Ex-TV-Talker Harald Schmidt ist jetzt Börsenspekulant und Hausmeister. Harald Schmidt möchte nicht zurück ins TV. (Quelle: dpa)

Harald Schmidt möchte nicht zurück ins TV. (Quelle: dpa)

Einst sorgte er für unterhaltsame Fernsehmomente, die sich kaum jemand entgehen ließ. TV-Talker Harald Schmidt berichtet im Interview mit Radio-Moderator Stefan Siller in der SWR1-Sendung "Leute" über sein heutiges Leben. Und was macht Schmidt heute? Er ist Börsenspekulant und Hausmeister. Ziemlich gegensätzlich - so wie er sich selbst auch im TV präsentierte.

Seine jetzige Jobbeschreibung ist nach seiner Aussage "Privatier mit abgeschlossener Vermögensbildung". Er hätte wirklich keine Lust mehr, sich täglich auf seine Sendung vorbereiten zu müssen. "In erster Linie empfinde ich das als Befreiung", sagt er im Radio-Interview. Schmidt spekuliert heute an der Börse. "Aber ich bezahle Steuern", so Schmidt. Außerdem mache ihm das Hausmeister-Dasein Spaß.

Schmidt: Von der Bühne aufs Traumschiff

Es muss bemerkt werden, dass Harald Schmidt ein Hausmeister auf Luxus-Niveau ist. Er hat seine Studios, in dem seine Sendungen produziert wurden, nämlich mittlerweile vermietet. Ein TV-Comeback ist bei dem 56-Jährigen wohl ausgeschlossen, denn er wisse nicht, wie so etwas aussehen sollte. "Das Schwierige ist heute, Formate zu etablieren. Da war ich nie gut", erzählt er im Interview. Mein Format war ja auch geklaut." Wir sagen: "abgeguckt" hört sich allerdings schöner an.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Auf dem Traumschiff könnten wir Harald Schmidt allerdings nochmal wiedersehen. Er habe schon mit dem Produzenten Wolfgang Rademann gesprochen. "Wir werden uns nochmal treffen und schauen, ob es klappt. Es wäre sehr schön, denn die Reise geht nächstes Jahr von Tahiti nach Sidney", verrät Schmidt.

Auch einen Tipp für die WM 2014 hat Harald Schmidt parat. Er sieht die Holländer auf dem Podest ganz oben stehen. Seine Begründung; "Die haben den besten Trainer." Wir werden es sehen - hoffen es aber natürlich nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal