Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Die Gremlins & Floyd Mayweather: Top & Flop des Tages

Die Gremlins & Floyd Mayweather  

Top & Flop des Tages

06.01.2015, 13:42 Uhr | Nibo

Die Gremlins & Floyd Mayweather: Top & Flop des Tages. Ein niedlicher Gremlin, Boxer Floyd Mayweather (Quelle: picture alliance/ imago Zuma Press)

Ein niedlicher Gremlin, Boxer Floyd Mayweather (Quelle: picture alliance/ imago Zuma Press)

Top: "Die Gremlins" sollen wieder ins Kino kommen

Juhuu, Steven Spielberg will sie wieder zum Leben erwecken, die kleinen, niedlichen Monster, die man nie nach Mitternacht füttern darf und die weder Sonnenlicht noch Wasser ausgesetzt werden sollen. Genau - die Gremlins. Wie Schauspieler Zach Galligan dem britischen "Mirror" verriet, weiß er, "dass Steven Spielberg und Chris Columbus an einem Nachfolger des ersten Filmes schreiben". Galligan hatte in der ersten Gremlin-Verfilmung die Hauptrolle des Billy Peltzer gespielt. "Ich habe keine Ahnung, worin es in dem Film gehen wird, aber ich würde mich freuen, wenn mein Charakter wieder dabei sein könnte und Kinder hat, die dann auch die wilde Gremlin-Erfahrung machen", so Galligan. "Gremlins - kleine Monster" war im Jahr 1984 ein echter Kinohit. Die Fortsetzung "Gremlins 2 - Die kleinen Monster kehren zurück" lief 1990.

Flop: Boxchampion Floyd Mayweather protzt mit seinem Reichtum

Es ist bestimmt wunderbar, sehr viel Geld zu besitzen und sich davon alles kaufen zu können, was man so will. Zum Beispiel dutzende Ferraris, Lamborghinis, Porsches, einen Privatjet, hunderte von Schuhen und Sonnenbrillen. Aber muss man damit derart protzen und Fotos der kleinen Spielereien bei jeder Gelegenheit im sozialen Netz posten? Das tut nämlich Boxchampion Floyd Mayweather. Der 37-Jährige hatte bei zwei zurückliegenden Kämpfen laut Forbes schlappe 66 Millionen Pfund (etwa 84 Millionen Euro) an Preisgeldern verdient. Und die verballert er jetzt in Form von Autos und Brillen. Manchmal nimmt er auch ein paar Geldbündel mit ins Bett. Und wir können alle dabei zugucken. Wollen wir aber gar nicht, Floyd.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal