Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Lindsay Lohan mit Chikungunya-Virus in Krankenhaus in London

Spezialbehandlung in London  

Lindsay Lohan mit seltenem Virus infiziert

22.01.2015, 15:30 Uhr | SaSch

Lindsay Lohan mit Chikungunya-Virus in Krankenhaus in London. Lindsay Lohan kämpft derzeit gegen ein Virus an. (Quelle: Splash)

Lindsay Lohan kämpft derzeit gegen ein Virus an. (Quelle: Splash)

Große Sorge um Schauspielerin Lindsay Lohan: Wie das Promi-Portal "TMZ.com" berichtet, wurde die Schauspielerin in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert. Lohan soll sich in ihrem Urlaub auf Bora Bora mit dem gefährlichen Chikungunya-Fieber infiziert haben. Müdigkeit, Gelenkschmerzen und hohes Fieber zwangen sie schließlich dazu, sich in der Klinik behandeln zu lassen.

Die Erkrankung wird von Stechmücken übertragen und kann sehr langwierig sein. Bereits vor Silvester postete Lohan ein Foto auf Instagram und schrieb: "Ich lasse meinen Urlaub nicht von einem Virus beeinflussen." Doch die Symptome wurden immer stärker, zwischenzeitlich sei die 28-Jährige nicht mal in der Lage gewesen zu laufen, schreibt "TMZ.com".

Behandlung bei einem Spezialisten

Mittlerweile sei Lohan wieder aus der Klinik, in der auch die Queen bei Krankheiten behandelt wird, entlassen worden und befindet sich bei einem Spezialisten in Behandlung. Im schlechtesten Fall könnten die Schmerzen noch Monate anhalten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal