Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Burt Reynolds ist ganz schön alt geworden

Erster Aufritt nach langer Zeit  

"Schlitzohr" Burt Reynolds ist ganz schön alt geworden

12.05.2015, 12:39 Uhr | Nibo, t-online.de

Seltener Auftritt von Schauspieler Burt Reynolds in der Öffentlichkeit. In den vergangenen Jahren war es ruhig geworden um den Star aus Roadmovies wie "Ein ausgekochtes Schlitzohr" oder "Sie nannten ihn Stick". Unlängst ließ sich der 79-Jährige jedoch bei der Wizard World Comic Con in Philadelphia sehen, berichtet die "Huffington Post". Dort präsentierte er sich in einer Fragestunde seinen Fans. Deutlich schlanker und älter geworden, schien sich die Kinolegende ansonsten jedoch pudelwohl zu fühlen.

Gut gelaunt verriet Reynolds seinen Fans, dass er nie zuvor auf einer Comic Con gewesen sei. "Ich habe das noch nie gemacht. Ich glaube es ist an der Zeit herauszufinden, was man hier so macht. Ich habe aber eh immer Spaß, mich mit meinen Fans zu unterhalten. Ich freue mich, dass sie so neugierig sind und sich für meine Karriere interessieren. Was ich tue, was ich nicht tue, und warum ich es nicht mehr tue."

Neuer Film und Memoiren in Arbeit

Dass der Kinostar der 70er und 80er Jahre nicht mehr so muskelbepackt und agil ist wie einst, ist nicht nur seinem Alter geschuldet. Der "Bild am Sonntag" erklärte Reynolds: "Zwei Rückenwirbel lösen sich mehr oder weniger auf“. Daher müsse er auch einen Stock als Gehhilfe benutzen. Schon in der Vergangenheit kämpfte Reynolds mit gesundheitlichen Problemen: 2010 musste er sich einer Bypass-Operation unterziehen, im Jahr zuvor begab er sich in Therapie, weil er nach einer Rücken-OP abhängig von Schmerzmitteln geworden war.

Als Schauspieler vor der Kamera ist Reynolds in den letzten Jahren nicht mehr in Erscheinung getreten. Er begnügte sich damit, seine Stimme als Voice-over für Videospiele zur Verfügung zu stellen. Daher wird es Fans wie Kritiker überraschen und freuen, dass das Ex-"Schlitzohr" noch in diesem Jahr zumindest in den USA wieder auf der großen Leinwand zu sehen sein wird. Im Mystery-Thriller "Hollow Creek" spielt Reynolds den schwerreichen Kohlehändler und Großindustriellen Seagrass Lambert. Man darf also gespannt sein.

Reynolds Memoiren "But Enough About me" (etwa: Aber jetzt genug von mir) sollen zudem im November veröffentlicht werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal