Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Die Kerle rennen vor mir weg"

Sharon Stone  

"Die Kerle rennen vor mir weg"

01.06.2015, 19:29 Uhr | mth, t-online.de

. Sharon Stone bekäme von den Männern gerne etwas intensiver den Hof gemacht. (Quelle: dpa)

Sharon Stone bekäme von den Männern gerne etwas intensiver den Hof gemacht. (Quelle: dpa)

Auch mit 57 Jahren zählt Sharon Stone zu den erotischsten Frauen Hollywoods; und ist Single. Der Grund: Männer haben Angst vor ihr. Dem britischen "Daily Mirror" sagte Stone: "Ich wünschte, mehr Kerle würden sich auf mich stürzen." Aber: "Die Kerle rennen weg."

Das sei ihrem Ruf als Sexsymbol geschuldet. "Die Leute haben die Geschichte gekauft, dass ich ein Sexsymbol bin. Aber das bin ich nicht wirklich. Ich bin eigentlich das Mädchen in den sackartigen Klamotten und der Tasche voller Bücher", sagte sie.

Sie selbst habe sich nie als sexy empfunden; und die Verantwortlichen in der Filmindustrie zunächst auch nicht. "Ich trug diese weiten, schwarzen Klamotten und eine große Brille", erzählte Stone über die Frühphase ihrer Karriere. "Und die Leute meinten: 'Sie ist jetzt nicht so sexy'."

"Fotos für den 'Playboy'? Lacherlich!"

Doch dann erklärte sie sich 1990 bereit, Fotos für den "Playboy" zu machen. Eine befreundete Fotoredakteurin des Männermagazins habe ihr sehr zu ihrer eigenen Überraschung das Angebot unterbreitet.

Dieses habe sie auch nur deshalb angenommen, weil sie in Geldnöten steckte. "Ich konnte keinen Job ergattern. Und da dachte ich: 'Das ist jetzt lächerlich, aber vielleicht sollte ich doch einmal in den Playboy'."

Für ihre Karriere war dies sicherlich die beste Entscheidung. Denn im Anschluss startete sie in der Traumfabrik richtig durch. Der Durchbruch erfolgte an der Seite von Arnold Schwarzenegger im Blockbuster "Total Recall" (1990). Zwei später wurde sie als Femme fatale im Erotik-Thriller "Basic Instinct" zum Superstar - und zum Sexsymbol der 90er Jahre. Ein Ruf, der ihr bis heute gefolgt ist. Auch wenn er für Stones Beziehungsleben offenbar nicht wirklich förderlich war.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal