Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Kunden sind mit Jessica Albas Bio-Sonnencreme unzufrieden

Schlechte Sonnencreme  

Unzufriedene Kunden heizen Jessica Alba ein

03.08.2015, 10:27 Uhr | demo, dpa

Kunden sind mit Jessica Albas Bio-Sonnencreme unzufrieden.  Kunden machen Front gegen Jessica Albas Bio-Sonnencreme. (Quelle: imago images)

Kunden machen Front gegen Jessica Albas Bio-Sonnencreme. (Quelle: imago images)

Mit ihrem Öko-Label "The Honest Company" ("Die ehrliche Firma") bringt Hollywoodstar Jessica Alba Bio-Pflegeprodukte auf den Markt. Nun sieht sich die 34-Jährige mit dem Zorn unzufriedener Verbraucher konfrontiert. Kunden behaupten online, die Sonnencreme der Firma wirke nicht. Um ihre Behauptung zu belegen, veröffentlichten einige von ihnen Sonnenbrand-Fotos in den sozialen Netzwerken.

Unverblümt machen die Käufer Front gegen Albas mineralische Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30. "Obwohl ich meine sechsjährige Tochter mehrfach dick eingecremt habe, hat sie jetzt an Armen, Schultern, Beinen, im Gesicht und am ganzen Körper schwere Verbrennungen" sagte eine Kundin dem US-Sender NBC 5.

"Kauft nicht die 'Honest'-Sonnencreme"

In den sozialen Netzwerken schwelt der Frust über das vermeintlich unnütze Produkt schon länger. "Das ist das Ergebnis der 'Honest'-Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30. War nur eine Stunde draußen und habe mich verbrannt", kommentierte ein User auf Twitter bereits Anfang Juni ein Foto seiner vom Sonnenbrand geröteten Glatze.

Ende Juli schrieb eine andere Userin unter das Bild ihrer feuerroten Brust: "Kauft nicht die 'Honest'-Sonnencreme, wenn ihr nicht so aussehen wollt. Schon das zweite Mal, dass ich das Zeug benutzt habe und gegrillt wurde."

Das Unternehmen reagierte jetzt auf die Kritik mit einer öffentlichen Stellungnahme. Man sehe sich in der Pflicht, sichere und effektive Produkte anzubieten, erklärte die Firma dem "People"-Magazin. "Wir nehmen jedes Kundenfeedback sehr ernst."

Alle unabhängigen Tests bestanden

Das kritisierte Produkt habe alle unabhängigen Tests bestanden, entspreche den Standards der amerikanischen Nahrungs- und Medizinverwaltung (FDA) und sei daher als "sicher und effizient" anzusehen, so die Firma weiter. Allerdings ist die Creme mittlerweile nicht mehr auf der Firmen-Homepage erhältlich.

Alba hatte die Öko-Firma, die vor allem Baby-Produkte herstellt, 2011 mitgegründet. Die zweifache Mutter macht seither auf ihrer Facebook-Seite und bei Talkshow-Auftritten regelmäßig Werbung für das Unternehmen. 




Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal