Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Selena Gomez an Lupus erkrankt: Sie musste zur Chemo

"Hätte Schlaganfall bekommen können"  

Selena Gomez musste sich einer Chemotherapie unterziehen

08.10.2015, 12:33 Uhr | sgü, dpa

Selena Gomez an Lupus erkrankt: Sie musste zur Chemo. Selena Gomez war an Lupus erkrankt. (Quelle: AP)

Selena Gomez war an Lupus erkrankt. (Quelle: AP)

Sängerin Selena Gomez (23) räumt mit den Gerüchten um ihre Drogenabhängigkeit auf. Ende 2013 hatte sie ihre Australien-Tour abgesagt und war abgetaucht. Grund genug für die US-Presse, wild herum zu spekulieren. Dem US-Magazin "Billboard" verrät sie nun den wahren Grund für ihren Rückzug aus dem Showbiz.

Sie habe sich einer Chemotherapie unterziehen müssen, weil sie an der Autoimmunkrankheit Lupus erkrankt war. "Das war der wahre Grund für meine Pause. Ich hätte einen Schlaganfall bekommen können", erklärt sie und gibt zu, sehr wütend über die Munkeleien über ihre angebliche Drogensucht zu sein. "Ich wollte ihnen so sehr sagen, dass sie keine Ahnung hätten. 'Ich bin in der Chemotherapie, ihr Arschlöcher.' Ich habe mich eingeschlossen, bis ich mich wieder selbstsicher und wohl gefühlt habe."

"Ich bin so verf**** nett zu jedem"

Ihrer Enttäuschung über die Medien macht sie lautstark Luft: "Ich bin so verf**** nett zu jedem, und alle sind so gemein zu mir. Ich arbeite, seit ich sieben Jahre alt bin. Seit ich 17 bin, bin ich UNICEF-Botschafterin. Es ist so enttäuschend, dass ich zu so einer Boulevard-Geschichte wurde."

Neues Album und Welttournee

An diesem Freitag erscheint Gomez' neues Album "Revival" (Wiederbelebung). Ab Mai will sie damit auf Welttournee gehen, zunächst in den USA und Kanada.

Lupus ist eine seltene Autoimmunschwäche, an der vorwiegend Frauen leiden. Der Körper kann dabei nicht zwischen einer Bedrohung und normalem Reiz unterscheiden und reagiert selbst auf ungefährliche Dinge mit der Bildung von Antikörpern. Weil Narben der Krankheit wie Bisse aussehen können, bekam die Krankheit ihren Namen: Lupus, der Wolf.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal