Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nicolas Cage gibt gestohlenen Dinosaurierschädel freiwillig zurück

Hollywoodstar Nicolas Cage  

Er gibt seinen geklauten Dinosaurierschädel zurück

23.12.2015, 13:13 Uhr | t-online.de

Nicolas Cage gibt gestohlenen Dinosaurierschädel freiwillig zurück. 2007 erfüllte sich Nicolas Cage einen großen Traum: Für 250.000 Euro ersteigerte der "Stadt der Engel"-Star einen Dinosaurierschädel. (Quelle: imago images)

2007 erfüllte sich Nicolas Cage einen großen Traum: Für 250.000 Euro ersteigerte der "Stadt der Engel"-Star einen Dinosaurierschädel. (Quelle: imago images)

Es muss wohl ein ganz schön spannendes Duell gewesen sein: Bei einer Auktion 2007 wollten sich sowohl Nicolas Cage als auch Leonardo DiCaprio den Traum eines jeden kleinen Jungen erfüllen. Beide, der "Das Vermächtnis der Tempelritter"-Darsteller und der "Titanic"-Star, träumten von einem Dinosaurierschädel.

2007 war es soweit: Nicolas Cage und Leonardo DiCaprio lieferten sich bei einer Auktion einer Galerie im kalifornischen Beverly Hills ein spannendes Wettbieten. Einer überbot den anderen. Doch am Schluss war es der 51-Jährige, der das Rennen machte. Nicolas Cage schnappte seinem Kollegen den wertvollen Dinoschädel direkt vor der Nase weg. Für den Kopf des Tyrannosaurus Bataar zahlte der Schauspieler 276.000 US-Dollar (ca. 250.000 Euro). Leonardo DiCaprio ging leer aus.

Doch die Freude über seinen Triumph dürfte dem "Stadt der Engel"-Star mittlerweile vergangen sein. Wie unter anderem die "New York Times" und der "Guardian" berichtet, soll der Schädel in der Mongolei gestohlen und in die USA geschmuggelt worden sein. 

Foto-Serie mit 0 Bildern

Galerie versteigerte nicht zum ersten Mal einen gestohlenen Dino-Schädel

Bereits im Sommer 2014 hatten die US-amerikanischen Behörden den Hollywoodstar darüber informiert, dass es sich bei dem Kopfskelett um gestohlene Ware handeln könnte. Anderthalb Jahre später bestätigte sich der Verdacht: Der Dinosaurierschädel war geklaut worden. Nach Angaben seines Sprechers will Nicolas Cage das Sammlerstück jetzt freiwillig zurückgeben.

Die Galerie, die den Schädel versteigert hatte, hatte schon einmal Schlagzeilen mit einem gestohlenen Dinosaurierskelett gemacht. 2012 bekannte sich Forscher Eric Prokopi dazu, geklaute Fossilien ins Land geschmuggelt und zum Verkauf angeboten zu haben. Ob der neueste Fall wieder mit Prokopi in Verbindung steht, ist noch unklar. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal