Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Céline Dion ringt auf der Bühne um Fassung

Erster Auftritt nach René Angélils Tod  

Céline Dion ringt auf der Bühne um Fassung

24.02.2016, 08:15 Uhr | SaSch, t-online.de

Céline Dion ringt auf der Bühne um Fassung. Celine Dion musste mehrmals mit den Tränen kämpfen.  (Quelle: Splash)

Celine Dion musste mehrmals mit den Tränen kämpfen. (Quelle: Splash)

Dieser Auftritt wird sie einiges an Überwindung gekostet haben: Nur wenige Wochen nach dem Tod ihres Mannes René Angélil ist die Sängerin Céline Dion wieder aufgetreten.

Bevor Dion auf der Bühne im "Colosseum" in Las Vegas erschien, wurde das Leben ihres verstorbenen Mannes in einem emotionalen Video-Zusammenschnitt gezeigt. Sichtlich gerührt trat die 47-Jährige vor das Publikum und kämpfte das erste Mal mit den Tränen.

Dion musste mehrmals um Fassung ringen

Sie sagte: "Ich habe realisiert, dass ich nach seinem Tod ohne ihn weitermachen muss - für ihn." Danach sang sie das Lied "With One More Look At You/ Watch Closely Now" und musste mehrmals um Fassung ringen. Mit Tränen in den Augen schaute sie zur Decke, als sähe sie ihren Mann an.

Nach dem Auftritt bedankte sie sich mit zitternder Stimme beim Publikum. "Immer wenn ich meine Augen schließe, fühle ich, dass René mit mir auf der Bühne steht. Und daran wird sich auch nichts ändern."

"Wir werden immer eins sein"

Seit er nicht mehr physisch anwesend wäre, sei er dennoch präsenter als zuvor. Sie würde viel zu ihm sprechen, ständig an ihn denken. "René war der einzige Mann, den ich mein ganzes Leben kannte. Er gab mir immer das Gefühl, als wenn wir gerade unser erstes Date hätten, ist das nicht aufregend?", so die Sängerin. "Wir sind eins und nichts hat sich verändert, wir werden es immer sein."

Wie enge Freunde des Paares erzählten, sei es Angelils größter Wunsch gewesen, dass Dion ihre Karriere weiter verfolgt. Ihre Stylistin Annie Horth sagte dem "People"-Magazin: "Dieses Paar hat etwas ganz Besonderes zusammen geschaffen. Er hat es mehr als alles andere geliebt, sie auf der Bühne zu sehen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal