Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Hollywoodstar Jeff Bridges: Coronavirus war schlimmer als der Krebs

"Covid hat mir in den Arsch getreten"  

Jeff Bridges: Coronavirus war schlimmer als der Krebs

14.09.2021, 08:47 Uhr | rix, t-online, dpa

Hollywoodstar Jeff Bridges: Coronavirus war schlimmer als der Krebs. Jeff Bridges: Der Schauspieler gewann 2010 einen Oscar. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Jeff Bridges: Der Schauspieler gewann 2010 einen Oscar. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Im Oktober machte Jeff Bridges seine Krebserkrankung öffentlich. Drei Monate später erkrankte der Schauspieler auch an Covid-19. Nun blickt der Hollywoodstar zurück und zieht ein überraschendes Fazit.

"Wie der Typ sagen würde: Neue Schei*e ist ans Licht gekommen", schrieb Jeff Bridges im Oktober auf Instagram und verwies auf seine Rolle in "The Big Lebowski". "Bei mir wurde Lymphom diagnostiziert." Mit diesen Worten machte der Schauspieler im vergangenen Jahr seine Krebserkrankung öffentlich.

Mittlerweile ist der 71-Jährige auf dem Weg der Besserung. Nach eigenen Angaben kämpft der Hollywoodstar mit Erfolg gegen seinen Lymphdrüsenkrebs. Nach monatelanger Behandlung habe sich sein Krebs zurückgebildet, sei nur noch so groß wie eine Murmel, schrieb der Schauspieler am Montag auf seiner Webseite.

"Covid hat mir ziemlich in den Arsch getreten"

Doch neben dem Kampf gegen den Krebs hatte Jeff Bridges auch mit Covid-19 zu kämpfen. Anfang des Jahres infizierte er sich mit dem Coronavirus – und das scheint weitaus schlimmer gewesen sein als der Krebs, der sei hingegen regelrecht eine "leichte Übung" gewesen. "Covid hat mir ziemlich in den Arsch getreten", sagte der Schauspieler weiter.

Fünf Wochen habe er mit dem Coronavirus im Krankenhaus verbracht. Auch seine Ehefrau Sue habe sich angesteckt, die Krankheit aber schneller überwunden. '"Diese Begegnung mit der Sterblichkeit hat mir ein Geschenk gegeben – das Leben ist kurz und wunderschön", schrieb Bridges, der nach eigenen Angaben inzwischen doppelt gegen das Coronavirus geimpft ist.

Im vergangenen Oktober hatte der Schauspieler mitgeteilt, dass er an Lymphdrüsenkrebs erkrankt sei. Bridges hat in rund 50 Jahren in mehr als 90 Filmen mitgespielt. Am meisten verbunden wird er auch heute noch mit dem "Dude" aus der US-Komödie "The Big Lebowski" von 1998. Für seine Rolle in "Crazy Heart" bekam er 2010 den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: