Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Albert und Charlène: Neue Gerüchte über Beziehungskrise

Albert und Charlène  

Neue Gerüchte über Beziehungskrise

14.07.2011, 08:54 Uhr | afp, AFP

Albert und Charlène: Neue Gerüchte über Beziehungskrise. Angebliche Beziehungskrise: Charlène hält ihrem Ehemann zum Kuss nur die Wange hin. (Foto: afp)

Angebliche Beziehungskrise: Charlène hält ihrem Ehemann zum Kuss nur die Wange hin. (Foto: afp)

Keine zwei Wochen nach der Hochzeit hängt der Haussegen beim monegassischen Fürstenpaar angeblich schon schief: Nicht nur, dass Charlène und Albert II. bei ihrer Hochzeitsreise in Südafrika in verschiedenen Hotels geschlafen hätten, berichtete die konservative französische Tageszeitung "Le Figaro" am Mittwoch. Als Boulevardfotografen das frisch getraute Paar um einen Kuss für die Kameras gebeten hätten, habe die junge Braut ihren Kopf weggedreht und ihrem Mann nur die Wange hingehalten. Nach einem Besuch beim südafrikanischen Staatschef Jacob Zuma seien der 53-jährige Fürst und seine 20 Jahre jüngere Frau in getrennten Autos weggefahren, berichtete der "Figaro" unter Berufung auf die Lokalzeitung "City Press".

Vielleicht sei es einfach "ein wenig anstrengend", wenn man sich den ganzen Tag lang für die Fotografen küssen solle, verteidigte der französische Adelsexperte Stéphane Bern das Fürstenpaar, das seine Hochzeit vergangene Woche ein zweites Mal in der Heimat der Braut gefeiert hatte. "Ich versichere Ihnen, wenn keine Fotografen da sind, küssen sie sich gern!" Brautvater Michael Wittstock sagte der südafrikanischen Presse laut "Figaro", dass seine Tochter in einem anderen Hotel als ihr Mann geschlafen habe, weil dieser an der Tagung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) teilgenommen habe. Weil das Treffen morgens um sieben Uhr anfange, habe der Fürst im Tagungshotel genächtigt.

Gerüchte schon vor der Hochzeit

Albert II. und die bürgerliche Charlène hatten ihre Hochzeit eigens vorverlegt, damit der sportbegeisterte Fürst, der für Monaco mehrmals als Bobfahrer bei den Olympischen Spielen angetreten war und dem IOC angehört, an dem Treffen in Südafrika teilnehmen konnte. Wenige Tage vor der Hochzeit in Monaco waren Gerüchte aufgekommen, die Verlobte habe die Trauung nach Enthüllungen aus dem Privatleben ihres künftigen Mannes platzen lassen wollen. Das Fürstenhaus dementierte einen entsprechenden Medienbericht.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe