Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Andrew: Polizei hält Herzog von York für einen Einbrecher

Nach Einbruch im Palast  

Polizei hält Prinz Andrew für einen Einbrecher

08.09.2013, 10:59 Uhr | dpa

Prinz Andrew: Polizei hält Herzog von York für einen Einbrecher. Prinz Andrew musste sich bei einem Spaziergang durch den Palastgarten ausweisen. (Quelle: WENN/Daniel Deme)

Prinz Andrew musste sich bei einem Spaziergang durch den Palastgarten ausweisen. (Quelle: Daniel Deme/WENN)

Da hat Prinz Andrew sicher nicht schlecht gestaunt: Nach einem Einbruch in den Buckingham Palast haben übervorsichtig gewordene Polizisten den Sohn von Queen Elizabeth II. zur Rede gestellt. Andrew, die Nummer fünf der britischen Thronfolge, hatte - zwei Tage nachdem ein Einbrecher im Palast gefasst worden war - einen Spaziergang im Park unternehmen wollen, als ihn Polizisten aufforderten, seinen Ausweis vorzuzeigen.


Scotland Yard dementierte Medienberichte, wonach die Polizisten sogar die Waffe gegen den 53 Jahre alten Herzog von York gezogen hätten. "Der Mann hat sich ausreichend ausgewiesen. Es wurde keine Gewalt angewendet und keine Waffe gezogen", hieß es von der Polizei. Der Buckingham-Palast wollte sich nicht zu dem Vorfall äußern.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: