Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Königin Silvia sieht in ihren Enkelinnen zwei "kleine Wunder"

Interview mit Reinhold Beckmann  

Königin Silvia sieht in ihren Enkelinnen zwei "kleine Wunder"

30.05.2014, 07:07 Uhr

Königin Silvia sieht in ihren Enkelinnen zwei "kleine Wunder". Reinhold Beckmann besuchte Königin Silvia von Schweden in ihren Gemächern. (Quelle: ARD,

Reinhold Beckmann besuchte Königin Silvia von Schweden in ihren Gemächern. (Quelle: ARD, "Beckmann",29. Mai, 23.30 Uhr)

Aus ihr spricht der ganze Stolz einer Großmutter: Königin Silvia von Schweden kam im Interview mit Reinhold Beckmann über ihre beiden Enkelinnen so richtig ins Schwärmen.

"So ein kleines Geschöpf ist wie ein Wunder. Besonders wenn man sieht, dass dieses kleine Wunder – wie Estelle zum Beispiel – plötzlich Dinge entdeckt und Sachen sagt, die sehr komisch sind. Estelle ist jetzt zwei Jahre und wirklich sehr lebhaft. Die kleine Leonore von Madeleine ist drei Monate alt und besonders niedlich. Ich freue mich, dass es beiden gut geht. Bald haben wir Taufe, es ist immer sehr schön, wenn die ganze Familie zusammenkommt“, sagte die schwedische Monarchin in der Sendung.

"Enkel sind das Dessert des Lebens"

Durch ihren straffen Zeitplan sind die gemeinsamen Stunden mit ihren Liebsten noch viel kostbarer geworden. Die Königin sagt: "Man hat wenig Zeit für die Familie, für Freunde, für sich selbst. Wir haben ein volles Programm. Es ist sehr intensiv, was mir aber auch viel Freude macht. Ich will nicht klagen. Man trifft viele interessante Menschen." Dennoch ist es ihr ein großes Anliegen, Estelle und Leonore aufwachsen zu sehen. Denn schon ihre Mutter habe zu Silvia gesagt: "Enkel sind das Dessert des Lebens".

Wenig Erziehungstipps von der Oma

Auch wenn sie als stolze Oma gerne an der Seite ihrer Enkel ist, hält sich die 70-Jährige in puncto Erziehungstipps zurück: "Das versuche ich mir zu verkneifen. Das gelingt nicht immer. Aber man kann das ja auf nette Weise machen. Ich finde es auch wichtig, dass man diesen Dialog hat mit den eigenen Kindern".

Internet schon lange ein Thema

Den Kontakt stellt sie vor allem auch über einen ganz modernen Weg her. Regelmäßig führt sie Skype-Telefonate mit ihrer Tochter: "Ich skype mit Madeleine in New York. Man kann stundenlang reden – und billig ist es auch noch." Das Internet ist schon lange ein Thema für das vielbeschäftigte Oberhaupt von Schweden: "Ich versuche mein Bestes. Ich habe mein iPad und meinen iPod. Und dann habe ich natürlich meinen Mann, der darin sehr gut ist, und meine Kinder, die mir helfen können.“

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal