Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Warten auf Royal Baby 2: Parkverbot vor Krankenhaus verlängert

Warten auf Herzogin Kates Nachwuchs  

Parkverbot vor der Geburtsklinik verlängert

29.04.2015, 16:26 Uhr | t-online.de, dpa

Warten auf Royal Baby 2: Parkverbot vor Krankenhaus verlängert. Das St. Mary's Hospital in London: Hier soll Herzogin Kates Kind zur Welt kommen. (Quelle: AP/dpa)

Das St. Mary's Hospital in London: Hier soll Herzogin Kates Kind zur Welt kommen. (Quelle: AP/dpa)

Das zweite Royal Baby lässt weiter auf sich warten. Das hat auch Folgen für Anwohner und Besucher des Londoner St. Mary's Hospitals. Vor dem Krankenhaus, in dem Herzogin Kate in diesen Tagen ihr zweites Kind zur Welt bringen soll, herrscht seit dem 15. April Parkverbot. Da der adlige Nachwuchs sich noch nicht blicken ließ, musste das ursprünglich bis zu diesem Donnerstag (30. April) geltende Verbot nun verlängert werden.

Wie die Kommunalverwaltung von Westminister bestätigte, wurde die Regelung bis zum 5. Mai ausgedehnt. "Wenn es dann immer noch keine Neuigkeiten gibt, wird noch einmal verlängert", sagte ein Sprecher der Verwaltung.

Kommt das Kind am Hochzeitstag?

Viele Briten fiebern seit Tagen gespannt der Geburt des zweiten Kindes von Prinz William und seiner Frau entgegen. "Mitte bis Ende April", so die offiziellen Angaben, soll Herzogin Kates zweites Kind zur Welt kommen - ein genauer Geburtstermin wurde nie genannt. Viele hatten erwartet, dass das Royal Baby am 21. April, dem Geburtstag von Uroma Queen Elizabeth (89) zur Welt kommen könnte. Auch das vergangene Wochenende stand hoch im Kurs. Doch alle Daten verstrichen ohne Baby-News.

Nun setzen die wettbegeisterten Briten ihre Hoffnungen auf diesen Mittwoch. Der 29. April ist der vierte Hochzeitstag von William und Kate, die sich 2011 in der Westminster Abbey das Ja-Wort gaben.

Kate scheint es nicht eilig zu haben

Doch die hochschwangere - und inzwischen vermutlich überfällige - Herzogin scheint noch topfit zu sein. Erst am Dienstag wurde sie selbst am Steuer ihres Wagens gesichtet, als sie mit Sohnemann Prinz George zum Buckingham-Palast fuhr. Wie mehrere britische Medien übereinstimmend berichten, soll Kate ihren 21 Monate alten Nachwuchs zum Planschen im königlichen Pool vorbeigebracht haben. Mit der Entbindung von Georges Geschwisterchen scheint Kate es jedenfalls alles andere als eilig zu haben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe