Prinz Charles

Wie er auf Harrys Frage nach Hilfe für Meghan reagierte

08.11.2018, 11:04 Uhr | mho, t-online.de

19. Mai 2018: Bräutigamvater Prinz Charles führte Braut Meghan zu Prinz Harry an den Altar in der St.-George's-Kapelle auf Schloss Windsor. (Quelle: Jonathan Brady - WPA Pool/Getty Images)

Diesen Artikel teilen

"Danke, Papa", sagte Prinz Harry zu seinem Vater Charles, als er ihm seine Braut übergab. Ein besonderer Moment, der für den 34-Jährigen nicht selbstverständlich war.

Als sich Prinz Harry und Herzogin Meghan am 19. Mai auf Schloss Windsor das Jawort gaben, wurde die Braut von Prinz Charles, dem Vater des Bräutigams, zum Altar geführt. Ihr eigener Vater war nicht zur Hochzeit gekommen, hatte kurz vorher aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. 

"Er wusste, dass es kommen würde"

Harry fragte also seinen Vater, ob er diese besondere Aufgabe übernehmen würde. Für Charles gab es nur eine Option: Natürlich macht er das. Wie die Situation genau war, erzählt der 34-jährige Herzog von Sussex in der Dokumentation "Prinz, Sohn und Erbe: Charles mit 70", die heute Abend auf BBC ausgestrahlt wird.

Meghan und Harry: Die schönsten Bilder der Hochzeit

Dieser Kuss geht in die Geschichte ein – aber von vorne ... (Quelle: Ben STANSALL - WPA Pool/Getty Images)

Bereit und etwas aufgeregt: Prinz Harry kommt mit Trauzeuge Prinz William zur Kirche. (Quelle: Brian Lawless - WPA Pool/Getty Images)

Meghan Markle betritt die Kirche: Hinter ihr die Pageboys Brian and John Mulroney. (Quelle: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)

Die Queen ist amused: Es heiratet mal wieder eines ihrer Enkelkinder. (Quelle: Alastair Grant - WPA Pool/Getty Images)

Eine starke Frau: Den ersten Teil der St.-George's-Kapelle durchschritt Meghan alleine. (Quelle: Danny Lawson - WPA Pool/Getty Images)

Ihr Vater war nicht dabei: Den restlichen Weg zu ihrem Bräutigam wurde sie von dessen Vater Prinz Charles entlang geführt. (Quelle: Dominic Lipinski/ - WPA Pool/Getty Images)

Das Treffen vor dem Altar: Harry und Meghan wirken überglücklich. (Quelle: Jonathan Brady - WPA Pool/Getty Images)

Ja, ich will: Harry und Meghan beim Jawort. (Quelle: Dominic Lipinski - WPA Pool/Getty Images)

Das Brautpaar mit Justin Welby, Erzbischof von Canterbury: Er hat die beiden getraut. (Quelle: Owen Humphreys - WPA Pool/Getty Images)

Nach der Trauung: Harry und Meghan auf dem Weg nach draußen. (Quelle: Owen Humphreys - WPA Pool/Getty Images)

Endlich Mann und Frau: Zahlreiche Fans erwarten das royale Paar schon. (Quelle: Danny Lawson - WPA Pool/Getty Images)

Raus in die Sonne – als frischvermähltes Ehepaar. (Quelle: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)

Der Hochzeitskuss ... (Quelle: Danny Lawson - WPA Pool/Getty Images)

... auch noch mal aus dieser Perspektive. (Quelle: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)

Und weil es so schön ist: Auch noch mal aus nächster Nähe. (Quelle: Brian Lawless- WPA Pool/Getty Images)

Prinz Charles verlässt die Kirche mit zwei Damen: Meghans Mutter Doria Ragland kam ohne Begleitung, also holt er sie kurzerhand zu sich und Camilla. (Quelle: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)

Prinzessin Charlotte: Die kleine Royal macht ganz gerne mal Quatsch. (Quelle: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)

Carriage Procession: Nach der Trauung folgte eine Kutschfahrt durch Fanmassen. (Quelle: Nick Edwards-WPA Pool/Gety Images)

Vogelperspektive: Ein ganz besonderes Foto des Brautpaares. (Quelle: Yui Mok - WPA Pool/Getty Images)

Die Hochzeitstorte: Gebacken von Konditorin Claire Ptak, mit dem Geschmack von Zitrone und Holunderblüten. (Quelle: Steve Parsons - WPA Pool/Getty Images)

Weiter gehts: Meghan und Harry verlassen Schloss Windsor zum abendlichen Empfang. Beide haben die Kleider gewechselt. Statt Givenchy trägt Meghan jetzt ein Kleid von Stella McCartney. (Quelle: Steve Parsons - WPA Pool/Getty Images)

Tschüss: Im silberblauen Vintage-Jaguar, der zum Elektroauto umgebaut wurde, geht es zum Empfang im Frogmore House. (Quelle: Steve Parsons - WPA Pool/Getty Images)

"Ich habe ihn darum gebeten und ich glaube, er wusste, dass es kommen würde. Er sagte sofort: 'Ja, natürlich. Ich werde alles tun, was Meghan braucht und ich bin hier, um euch zu unterstützen", sagt Harry in der Doku zu Ehren von Charles' 70. Geburtstag am 14. November. 

"Ich war ihm sehr dankbar"

Vorne am Altar in der St.-George's-Kapelle von Schloss Windsor bedankte sich Harry bei seinem Vater, obwohl er eigentlich nur noch Augen für seine Braut Meghan hatte. "Man muss da schon Danke sagen. Nur weil er mein Vater ist, heißt das nicht, dass ich mir alles nehmen kann", befindet Harry diesbezüglich in der TV-Dokumentation und noch einmal betont er: "Er ist unser Vater, also ist er natürlich für uns da. Ich war ihm sehr dankbar, dass er das getan hat."


Eine weitere schöne Geste war schließlich, als Charles Meghans Mutter Doria Ragland und seine Ehefrau Camilla gemeinsam aus der Kirche führte. Die Amerikanerin war allein zur Hochzeit gekommen. Doch der Prince of Wales sorgte dafür, dass auch sie sich direkt aufgenommen fühlen konnte. "Das hat jeden bewegt", sagt Camilla diesbezüglich in dem TV-Interview. Und: "Es sind die Dinge, die er hinter den Kulissen tut, von denen die Leute nichts wissen. Ich glaube nicht, dass die Leute wissen, wie nett er ist."

Diesen Artikel teilen