Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

DSDS - Top15-Show "Jetzt oder nie": Nur drei Mädchen schaffen es in die Mottoshows

DSDS - Top15-Show "Jetzt oder nie"  

Nur drei Mädels schaffen es in die Mottoshows

21.02.2010, 14:14 Uhr | jho

Aussehen ist nicht alles und nur mit einem möglichst sexy Outfit kann man mittelmäßigen Gesang auf Dauer nicht kaschieren - diese schmerzhafte Erfahrung mussten die sechs verbliebenen DSDS-Kandidatinnen in der Top15-Show am Samstag machen. Denn obwohl die Jury immer wieder betont, wie wichtig das "Gesamtpaket" sei, steht beim Publikum offensichtlich weiterhin der Gesang im Vordergrund. Und so kam es, dass die Zuschauer die Mädchen gehörig abstraften: Sie wählten gerade einmal drei Sängerinnen in die Mottoshows, die sich dort gegen sieben sehr starke Jungs behaupten müssen. Alle Top15-Kandidaten und die Kritiken der Jury gibt's in unserer Foto-Show zum Durchklicken.
#
Foto-Show DSDS Top-15-Show - Alle Kandidaten, alle Kritiken
Foto-Show
Foto-Show
Foto-Show
Foto-Show


t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher zu Top-Preisen
t-online.de Shop Handys: Unsere Top-Angebote!
t-online.de Shop MP3-Player zu tollen Preisen




Nur Kim kommt direkt weiter

Über sieben der zehn Plätze in den DSDS-Mottoshows konnten die Zuschauer per Telefonvoting direkt bestimmen, die restlichen drei sollte die Jury vergeben. Doch als Moderator Marco Schreyl die Namen der Sieger der Telefonabstimmung verkündete, wurde schnell klar: Dies wird nicht die Staffel der Sängerinnen. Denn das Zuschauer-Voting war eindeutig: Mehrzad Marashi, Menowin Fröhlich, Nelson Sangaré, Manuel Hoffmann, Helmut Orosz, Thomas Karaoglan und als einziges Mädchen Kim Debkowski zogen direkt in die Mottoshows ein.
#

Foto-Show DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich
Klick-Show
#

Glück für Steffi und Ines

Versteinerte, verzweifelte Mienen bei den restlichen Mädchen, die Jury zog sich zur Beratung zurück – und verkündete dann eine unerwartete Entscheidung. "Kompliment an die Zuschauer, ich hätte nicht anders entschieden", erklärte Dieter Bohlen. Deshalb wolle die Jury sich auch bei den restlichen drei Plätzen auf die Zuschauer verlassen und die Kandidaten auf den Plätzen acht bis zehn weiterkommen lassen. Zum großen Glück für Marcel Pluschke, Steffi Landerer und Ines Redjeb - sie zogen damit als letzte Kandidaten in die Mottoshows ein. Maria Valencia, Céline Denefleh, Naomi Marte, Dirk Petry und Kevin Reichmann hatten dagegen das Nachsehen, für sie ist DSDS endgültig beendet.
#
Foto-Show
#

Sexy Outfit reicht nicht

Das verheerende Abschneiden der Sängerinnen ist aber kaum verwunderlich. Denn während der Top15-Show bot sich ein erschreckendes Bild: Ob aus Nervosität, Unsicherheit oder einfach unzureichendem Gesangstalent - keines der Mädchen legte einen wirklich gelungenen Auftritt hin. Steffi Landerer räkelte sich zwar äußerst anregend in sexy Lederkluft auf einem Motorrad, dafür war ihr Gesang nur mittelmäßig. Ähnliches galt für Maria Valencia, die in einem ultrakurzen, silbernen Kleid die Hüften kreisen ließ. Ines Redjeb, Naomi Marte und Céline Denefleh war die Aufregung besonders deutlich anzusehen und anzuhören, sie versemmelten gleich mehrfach die Töne. Genau wie Kim Debkowski, die auf der Bühne fast verloren und gar nicht mehr selbstbewusst wirkte und deshalb herbe Kritik von der Jury einstecken musste. Glück für sie, dass die Zuschauer ihr diesen Auftritt aber offensichtlich verziehen.
#
Foto-Show
#

Sänger begeistern auf ganzer Linie

Ein ganz anderes Leistungsniveau zeigten dagegen die meisten Sänger: Mehrzad, Menowin, Manuel, Nelson und Helmut legten erwartungsgemäß gelungene, sichere Auftritte hin, die Jury und Publikum begeisterten. Von Nervosität war auch beim "Checker" Thomas Karaoglan keine Spur. Er wollte Jury und Zuschauern beweisen, dass er sich den Text von "My Girl" doch merken kann - im Recall in der Karibik war das noch ganz anders -, und das gelang ihm auch. Kein Wunder also, dass die Zuschauer diese sechs Jungs zur Belohnung direkt in die Mottoshows wählten. Einzig Marcel "Plüschi" Pluschke hat seinen Triumph wohl alleine der Entscheidung der Jury zu verdanken, sich voll und ganz auf die Zuschauerwertung zu verlassen. Denn ihn hatten Bohlen, Eichinger und Neumüller wegen seiner nur durchschnittlichen Leistung eigentlich schon abgeschrieben. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, wie weit er und vor allem auch die drei Mädchen es jetzt in den Mottoshows schaffen.
#
Foto-Show
Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de
#


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal