Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Musik, Mord und Intrigen: ZDF-Telenovela "Lena" startet

...

Musik, Mord und Intrigen: ZDF-Telenovela "Lena" startet

20.09.2010, 10:10 Uhr | dpa/CK, dpa

Eifersucht, Intrigen, Mord und Musik - das ist der Stoff, aus dem die neue ZDF-Telenovela "Lena - Liebe meines Lebens" ist. Vom 20. September an, von montags bis freitags um 16.15 Uhr, läuft die Serie, die nach Angaben ihrer Macher eine Mischung aus modernem "Aschenputtel" und "Don Juan" ist. Schon der Auftakt ist dabei hochdramatisch: Gleich zu Beginn fällt der Held scheinbar tot in den Swimmingpool, danach wird die Story 240 Folgen lang bis zu dieser mysteriösen Tat als Rückblende erzählt.

Im Mittelpunkt der Telenovela, die ein Liebesdrama mit Elementen des Kriminalfilms verknüpft, steht die 28-jährige Lena, gespielt von Ex-GZSZ-Star Jessica Ginkel. Sie verliebt sich in den attraktiven Filmkomponisten David, dargestellt von Max Alberti ("112 - Sie retten dein Leben", RTL), der Lenas musikalisches Talent entdeckt und fördert. Doch das Glück des Liebespaars wird - wie in Telenovelas so üblich - von Intrigen und Eifersucht bedroht.

Produziert von "Das Leben der Anderen"-Verantwortlichen

Zum ersten Mal hat das ZDF eine Telenovela aus Südamerika adaptiert, der Heimat dieses Formats. "Ein Wagnis", meint ZDF-Unterhaltungschefin Heike Hempel. Denn die Geschichte musste auf deutsche Verhältnisse übertragen werden. Dafür hat sich das ZDF hochkarätige Unterstützung ins Boot geholt: Produziert wird der Film von Quirin Berg und Max Wiedemann, die auch schon für den oscarprämierten Film "Das Leben der Anderen" verantwortlich waren. Vor der Kamera stehen neben Ginkel und Alberti auch Sängerin und Moderatorin Isabel Varell sowie Udo Jürgens' Tochter Jenny.

Argentinisches Vorbild sorgte für Top-Quoten

In Argentinien erreichte die Original-Serie mit dem Titel "Don Juan y su bella dama" laut ZDF in Spitzenzeiten einen Marktanteil von 65 Prozent. In Deutschland sind solche Quoten jedoch unerreichbar, denn die Konkurrenz ist groß und die Auswahl für die Zuschauer auch. Ein klares Quotenziel gebe es nicht, so Heike Hempel vom ZDF. "Wir möchten gerne in der mittleren Liga mitspielen." Die "Lena"-Vorgänger-Serien "Hanna - Folge deinem Herzen" und "Alisa" brachten durchschnittlich Einschaltquoten zwischen 13 und 14 Prozent. Der ARD-Dauerbrenner "Sturm der Liebe" erreicht im Schnitt 25 Prozent Einschaltquote.

Greift den Traum vieler junger Frauen auf

Laut Hempel hofft man vor allem auf einen Zuwachs bei Zuschauerinnen zwischen 40 und 50 Jahren. Doch auch jüngere Zuschauerinnen sollen angesprochen werden: Denn im Unterschied zu den früheren ZDF-Telenovelas sei die Handlung bei "Lena" schneller, dichter und moderner. Die Serie spielt nicht in einem beschaulichen Harz-Ort, sondern in Köln. Zudem greife das Thema "Karriere als Sängerin" zudem den Traum vieler junger Frauen auf. Da kann es kaum ein Zufall sein, dass der Name der Telenovela so lautet wie der von Deutschlands beliebtestem singenden Fräuleinwunder. Doch ob der Glanz der Grand-Prix-Siegerin Lena auch auf die Soap abstrahlen wird? Das bleibt abzuwarten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018