Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Rette die Million": Quizfrage legt Notrufzentrale lahm

...

"Rette die Million": Quizfrage legt Notrufzentrale lahm

14.10.2010, 18:03 Uhr | AFP/demo, t-online.de

. Jörg Pilawa bei der Premiere von "Rette die Million". (Foto: ZDF/Frank Hempel)

Jörg Pilawa bei der Premiere von "Rette die Million". (Foto: ZDF/Frank Hempel)

Notrufzentrale in Not: Eine Quizfrage der neuen ZDF-Quiz-Show "Rette die Million" mit Jörg Pilawa, die am Mittwochabend erstmals ausgestrahlt wurde, hat in der Nacht zum Donnerstag die Notfall-Kommunikation in der deutschen Seenotrettungszentrale für Stunden blockiert. Moderator Pilawa hatte in der Sendung nach der Bedeutung der Telefon-Kurzwahl 124 124 gefragt - der international einheitlichen Zentralnotrufnummer für Seenotfälle über Handy- oder Festnetz. Und es kam, wie es kommen musste. Hunderte neugierige Zuschauer blockierten bis in die frühen Morgenstunden die Leitungen im deutschen Maritime Rescue Coordination Center (MRCC) in Bremen.

Moderator Pilawa ist in diesem Zusammenhang von Schuld frei zu sprechen. Noch während der Sendung hatte er die Zuschauer vergeblich dazu aufgerufen, von Anrufen unter der gesuchten Nummer abzusehen. Dennoch konnten sich einige, ob aus Neugier oder aus purer Lust am Jux, dieser Kinderei offenbar doch nicht enthalten. Mit durchaus ernstzunehmenden Folgen: Eine reibungslose Abwicklung von Notfällen sei während dieser Zeit nicht mehr gewährleistet gewesen, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Donnerstag in der Hansestadt mitteilte. Es sei "nicht auszudenken", was passiert wäre, wenn sich in dieser Zeit ein Unfall auf See ereignet hätte, hieß es. Nach Angaben der DGzRS versprach das ZDF, aus Sicherheitsgründen künftig auf derartige Fragen zu verzichten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Halten Sie die Premiere von "Rette die Million!" für geglückt?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018