Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Uschi Glas wettert gegen "Tatort Internet"

...

Uschi Glas fühlt sich von "Tatort Internet" verraten

25.10.2010, 14:36 Uhr | SaWo

Uschi Glas wettert gegen "Tatort Internet". Uschi Glas (Foto: dpa)

Uschi Glas (Foto: dpa)

Die neue TV-Sendung "Tatort Internet" ist erneut in der Kritik - dieses Mal kommt sie von prominenter Seite. Uschi Glas, die Schirmherrin des Vereins "Kinderschutz", fühlt sich vom TV-Sender RTL2 verraten. Der Verein sei für die Sendung "Tatort Internet" um Interviews gegeben worden, dabei hätten die Voraussetzungen nicht gestimmt. Uschi Glas sagte dem "Berliner Kurier": "Wir wurden von der Redaktion von 'Tatort Internet' unter Vortäuschung falscher Tatsachen um Interviews gebeten. Dabei wurde behauptet, das Sendeformat sei noch nicht bekannt."

Die Schauspielerin spricht von einer Lüge: "Heute wissen wir, dass der Verwendungszweck zu diesem Zeitpunkt feststand. Die uns zuvor zugesicherte Freigabe des Bild- und Tonmaterials ist nicht erfolgt." Damit würde sogar ein Verstoß gegen journalistische Grundregeln vorliegen. Uschi Glas sagt: "Wir gehen davon aus, dass unsere Aufzeichnungen nicht im Kontext dieses Formats missbräuchliche Verwendung finden". Zunächst fand die Schirmherrin des Vereins Gefallen an dem Untertitel zur Serie, der lautet "Schützt endlich unsere Kinder". Die wahre Umsetzung des Formats hält sie allerdings für kritisch: "Mädchen und Buben müssen mit allen Mitteln vor sexueller Gewalt geschützt werden. Aber es kann nicht angehen, dass ein Fernsehsender mit emotional überfrachteter Hetzjagd auf Bürger losgeht. Das Format ist allein dazu da, potenzielle Sexualtäter an den Pranger zu stellen."

Sendung wird überprüft

Die Sendung "Tatort Internet" wird von der Ministergattin Stephanie zu Guttenberg moderiert. Bereits vor Ausstrahlung der ersten Sendung geriet das Format in die Kritik. Presserechtler warfen der Sendung "Rechtswidrigkeit" vor. Auch die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien überprüft die Sendung.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE: TV-JAGD AUF KINDERSCHÄNDER
Finden Sie es gut, dass RTL2 im Fernsehen Jagd auf Kinderschänder macht?

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018