Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Thomas Gottschalk ist der Quotenkönig 2011

...

Gottschalk ist der Quotenkönig 2011

15.12.2011, 12:13 Uhr | dpa, dpa

Thomas Gottschalk ist der Quotenkönig 2011. Gottschalk lockte mit seiner letzten "Wetten, dass..?"-Sendung die meisten Zuschauer. (Quelle: dpa)

Gottschalk lockte mit seiner letzten "Wetten, dass..?"-Sendung die meisten Zuschauer. (Quelle: dpa)

Thomas Gottschalk kann sich in seinem "Wetten, dass..?"-Abschiedsjahr noch einmal zum Quotenkönig krönen lassen. Seine letzte Wett-Show am 3. Dezember hatte so viele Zuschauer wie keine andere Unterhaltungssendung in diesem Jahr: 14,80 Millionen Menschen schalteten bei Thommys Abschied das ZDF ein - nur Sportereignisse konnten diese Zahl toppen. Da konnte auch die Live-Übertragung des Eurovision Song Contests aus Düsseldorf nicht mithalten. Die ARD-Sendung kommt mit 13,93 Millionen Fernsehzuschauern auf Rang zwei. Platz drei belegt erneut "Wetten, dass..?", mit der Sommerausgabe von Mallorca. Zwei weitere Wetten-Shows folgen auf den Rängen fünf und sieben.

Die restlichen fünf Plätze in den Top Ten hält die ARD mit ihrer Krimireihe "Tatort". Die zwei besten stammen aus Münster (vom WDR) - das beliebteste deutsche Ermittlerduo Thiel/Boerne (Axel Prahl und Jan Josef Liefers) belegt die Plätze vier und sechs. Die Ränge acht bis zehn werden von den drei "Tatort"-Produktionen des SWR gehalten. Die Stuttgarter Ermittler Lannert/Bootz (Richy Müller und Felix Klare) liegen knapp vor der Bodensee-Kommissarin Klara Blum (Eva Matthes) und ihren Ludwigshafener Kollegen Odenthal/Kopper (Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe).

Sportereignisse bündeln Zuschauer

In der Zuschauerrangliste nach Sendungen haben die öffentlich-rechtlichen Sender damit klar die Nase vorn. In der Jahreswertung konnte Vorjahressieger RTL seinen Vorsprung dennoch deutlich ausbauen: 14,1 Prozent Marktanteil besitzt der Kölner Privatsender derzeit. Das "Erste" kommt auf 12,4 Prozent, das "Zweite" auf 12,1 Prozent, Sat.1 folgt mit 10,2 Prozent. Das liegt vor allem daran, dass ARD und ZDF zwar mit einzelnen Formaten viele Zuschauer auf einmal bündeln können - dazu gehören auch Sportereignisse wie die Frauen-Fußball-WM. RTL holt aber vor allem nachmittags, am Vorabend und spätabends hohe Marktanteile - da hinken ARD und ZDF regelmäßig hinterher.

RTL mit einigen Dauerbrennern

Außerdem konnte RTL in diesem Jahr viele Serienformate über Wochen mit hohen Zuschauerzahlen platzieren. Die Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" etwa war zu Beginn des Jahres mit durchschnittlich rund 7,6 Millionen Zuschauern und 30 Prozent Marktanteil die beste Staffel bisher. Inka Bauses "Bauer sucht Frau" fährt derzeit regelmäßig montagabends den Quotensieg ein. Dazu kommen die Castingshows "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent", die zwar keine Rekorde gebrochen haben, aber weiter sehr gut laufen, ebenso wie Günther Jauchs Quiz-Dauerbrenner "Wer wird Millionär?".

ARD will Qualitätsversprechen einlösen

Für die ARD dürfte es schwer werden, dem privaten Konkurrenten die Spitzenposition im kommenden Jahr streitig zu machen - was Programmdirektor Volker Herres auch gar nicht auf Teufel komm raus will, wie er diese Woche im dpa-Interview sagte. "Wir wollen auch 2012 unser Qualitätsversprechen in allen Genres einlösen. Das ist der Kernauftrag, den wir haben: Wir betreiben nicht Quotenmaximierung um jeden Preis, sonst könnten wir vieles von dem, was wir wollen, umfangreiche Information oder fiktionale Experimente wie den Dreiteiler "Dreileben", nicht machen."

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018