Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Günther Jauch macht sich selbst Konkurrenz

...

TV paradox: Jauch macht sich selbst Konkurrenz

22.02.2012, 12:34 Uhr | mth, t-online.de

Günther Jauch macht sich selbst Konkurrenz. Günther Jauch (Quelle: dapd)

Günther Jauch (Quelle: dapd)

Im Kampf um die Einschaltquote muss Günther Jauch mit seinem Erfolgsquiz "Wer wird Millionär?" heute Abend ernsthafte Konkurrenz fürchten: sich selbst! Wie das funktioniert? Um 21 Uhr wird Jauch eine Sondersendung seines ARD-Polittalks zum Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff präsentieren. "Wer wird Millionär?" bei RTL läuft allerdings bis 21:15 Uhr. Eine runde Viertelstunde heißt es dann also: Jauch gegen Jauch.

Noch ist nicht bekannt, mit wem Günther Jauch 75 Minuten lang über die Hintergründe und die Folgen von Wulffs Rücktritt diskutieren wird. Auf seinen Polittalk am angestammten Termin am kommenden Sonntag hat die zusätzliche Ausgabe allerdings keinen Einfluss. Die Sendung soll wie geplant stattfinden.

Wulff-Rücktritt sorgt für weitere Programmänderungen

Jauchs Sondersendung ist nicht die einzige Programmänderung, die bei den öffentlich-rechtlichen Sendern durch das Thema des Tages erfolgt. Um 18:30 Uhr wird Das Erste eine kurze Sonderausgabe der "Tagesschau" zum Thema zeigen, nach der Hauptausgabe der Nachrichtensendung um 20:15 Uhr folgt ein "Brennpunkt". Das ZDF wird um 19:25 an Stelle des "Forsthaus Falkenau" ein "ZDFspezial" bringen. Nach der Mainzer Fastnachtssitzung ist gegen 0 Uhr außerdem ein "heute-journal spezial" geplant.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018