Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

Germany's Next Topmodel 2012: Melek Civantürk wieder bei Heidi-Klum-Show

Krebs überwunden: Melek meldet sich eindrucksvoll bei GNTM zurück

24.02.2012, 16:51 Uhr | jho, t-online.de

Im letzten Jahr musste Melek bei "Germany's Next Topmodel" aussteigen, weil bei ihr Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert wurde. Damals versprach Heidi Klum ihr eine "Wild Card" - in der neuen Staffel könne Melek auf jeden Fall wieder mitmachen. Inzwischen hat Melek den Krebs überwunden, und so stolzierte sie glücklich über den Catwalk und wurde von der GNTM-Jury mit offenen Armen empfangen. Und auch bei der ersten Modenschau, auf der die Mädchen liefen, machte sie eine äußert gute Figur. Kein Zweifel: Wenn nichts mehr dazwischenkommt, hat Melek beste Chancen, es in der neuen Staffel sehr weit zu schaffen.

Mit kurzen Haaren statt langer Mähne, aber dem gewohnten einnehmenden Lachen und über ganze Gesicht strahlend stand Melek beim Casting der besten 50 Mädchen in München vor der Jury. Klar, dass Heidi Klum, Thomas Rath und Thomas Hayo gar nichts anderes übrig blieb, als sie weiterkommen zu lassen. Aber auch der deutsche Designer Guido Maria Kretschmer, bei dessen Modenschau die besten 30 Mädchen laufen mussten, zeigte sich begeistert und ließ Melek seine Show eröffnen.

Rollenverteilung schon erkennbar

Die erste Folge der neuen Staffel von "Germany's Next Topmodel" verlief erwartungsgemäß und deshalb wenig spannend. Beim Casting in München wurden die hoffnungsvollsten Kandidatinnen in kurzen Einspielfilmen vorgestellt, während andere Top-50-Mädchen gar nicht erst zu sehen waren. Die Verrückte, die Unangepasste, die Naive, die Zicke, der Bauerntrampel, das Umstyling-Opfer - auch die künftige Rollenverteilung der Mädchen war schon deutlich zu erkennen.

Mit Ratte auf dem Laufsteg

Sara zum Beispiel machte mit einem besonderen Accessoire auf sich aufmerksam: Sie lief mit ihrer Ratte Uwe auf der Schulter über den Laufsteg. Juror Thomas Rath ekelte es, aber die 21-Jährige überzeugte - und durfte bei der Modenschau von Guido Maria Kretschmer dann gleich mit zwei Windhunden über den Catwalk gehen. Das klappte problemlos, aber beim zweiten Durchlauf mit einem Kleid mit langer Schleppe verhakte sich ihr Schuh im Stoff - eine Laufstegpanne par excellence. Doch die Jury sah großzügig darüber hinweg und lud Sarah in die nächste Runde ein.

"Sie war einfach moppelig"

Ganz und gar nicht begeistert waren Heidi Klum, Thomas Rath und Thomas Hayo dagegen von Isabella. Die hatte sich zwischen dem Vorcasting und der Münchener Entscheidungsshow nämlich stark verändert: Sie hatte nach eigenen Aussagen "zehn Kilo mehr drauf" - die Jury erkannte sie kaum wieder und war geschockt. "Sie hat sich schlichtweg verdoppelt", konstatierte Thomas Rath entsetzt. Isabella gab eine kuriose Begründung für ihre Gewichtszunahme an: Sie habe sich in Kenia, wo sie lebt, mit Malaria angesteckt. Ihr afrikanischer Mann setzte auf traditionelle Heilmethoden und fütterte sie mit "kleinen Fischen in Milch", weil sie zunehmen sollte. Die Jury freute sich, dass Isabella wieder gesund ist - aber warf sie trotzdem raus.

25 fliegen nach Thailand

Nachdem die GNTM-Jury in München die 30 besten Mädchen ausgewählt hatte, ging es direkt weiter zur Modenschau von Guido Maria Kretschmer. Ein echter Sprung ins kalte Wasser, denn in Haute-Couture-Mode vor Publikum zu laufen war für die Kandidatinnen komplettes Neuland. Und so siebte die Jury auch danach noch einmal aus: Fünf der 30 Mädchen mussten sich nach ihrem Auftritt verabschieden. Für die restlichen 25 geht es jetzt nach Thailand - zum Bikini-Shooting.

"Germany's Next Topmodel" - immer donnerstags, 20:15 Uhr, ProSieben

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal