Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Christian Rach gibt seine Restaurantschule auf

...

Christian Rach gibt seine TV-Restaurantschule auf

19.12.2012, 13:12 Uhr | Nibo, dpa

Christian Rach gibt seine Restaurantschule auf. Christian Rach (Quelle: imago)

Christian Rach (Quelle: imago)

Eine "Restaurantschule" unter Führung von Christian Rach wird es in Zukunft - trotz herausragender Quoten - im Fernsehen nicht mehr geben. Wie der Spitzenkoch gegenüber der Zeitschrift "TV Movie" erklärt, habe die Schule "so viel Zeit und Kraft gekostet - da musste ich die Reißleine ziehen".

So bleibt dem beliebten Spitzenkoch mehr Zeit für seine andere, gut laufende RTL-Sendung "Rach, der Restauranttester", die ab dem 7. Januar 2013 wieder am Start ist: "Mich erreichen so viele Hilferufe, dass noch lange kein Ende in Sicht ist."

Zusätzlich arbeitet der 55-Jährige an einem weiteren Projekt, das ihm sehr am Herzen liegt. Für die im nächsten Frühjahr beginnende Show "Rach deckt auf" nimmt Christian Rach Billiglebensmittel, Fertignahrung und weitere Ernährungssünden genau unter die Lupe.

Restaurants sind weiterhin "en vogue"

In "Rachs Restaurantschule" hatte der Koch in den vergangenen zwei Jahren jeweils zwölf "schwer vermittelbaren" Kandidaten im Alter zwischen 17 und 44 die Chance gegeben, innerhalb von zwei Monaten ein Restaurant aufzubauen. In Staffel eins ging es um das Restaurant "Slowman" in Hamburg, in Staffel zwei um den "Roten Jäger" in Berlin.

Laut der Zeitschrift "In" geht es dem Restaurant "Roter Jäger" inzwischen sehr gut. Das Essen sei nach wie vor prima und bis auf Koch Thomas, der während der Dreharbeiten das Handtuch warf, seien tatsächlich noch alle Mitarbeiter, die von Rach eingestellt worden waren, dabei. Derzeit wirbt das Restaurant auf seiner Homepage mit der Einladung zu einem üppigen Silvestermenü inklusive Sektempfang.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018