Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Kuriose TV-Panne: ARD strahlt Konkurrenzprogramm aus

...

Kuriose TV-Panne: ARD strahlt Konkurrenzprogramm aus

26.03.2013, 13:42 Uhr | nho

Kuriose TV-Panne: ARD strahlt Konkurrenzprogramm aus. Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.  (Quelle: WDR)

Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.  (Quelle: WDR)

Über drei Millionen Zuschauer wunderten sich bei der gestrigen Folge von "Hart aber fair" über eine TV-Panne der etwas anderen Art. Während der Talkshow flimmerte plötzlich ein Splitscreen mit Programmen der Konkurrenz über den Bildschirm. Die ARD nahm das Versehen mit Humor.

Es war kurz nach halb zehn, als ein FDP-Europapolitiker gerade über die Euro-Krise sprach und plötzlich nicht mehr alleine im Bild zu sehen war. In vier verschiedenen Screens wurde nicht nur das eigene TV-Programm gezeigt, sondern unfreiwillig auch noch das der Konkurrenz.

Neben "Hart aber fair" war das Programm von RTL, Sat.1 und dem Bayerischen Rundfunk zu sehen. Lange lief das falsche Programm zwar nicht, doch viele Zuschauer nutzten die Zeit, um die Panne im Netz festzuhalten.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Die ARD reagiert mit Humor

Bei der ARD nimmt man den Zwischenfall mit Humor. Die Pressestelle ließ verlauten, dass weder ein Sabotage-Akt noch eine Übung für das im Herbst auf vier Sendern anstehende Kanzlerduell der Hintergrund gewesen sei.

Vielmehr habe es sich um einen technischen Fehler mit einer sogenannten Kreuzschiene im Studio in Berlin-Adlershof gehandelt, aus dem "Hart aber fair" gesendet wurde, hieß es auf "dwdl.de"-Anfrage von Seiten des Senders. Der führte dazu, dass Zuschauer der ARD zumindest kurzzeitig vier Programme gleichzeitig sehen konnten.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutiere

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018