Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Jörg Pilawa verärgert ZDF-Chef Thomas Bellut: "war nicht die feine Art"

...

ZDF-Chef sauer auf Jörg Pilawa: "Das war nicht die feine Art"

27.03.2013, 07:32 Uhr | dpa, t-online.de

Jörg Pilawa verärgert ZDF-Chef Thomas Bellut: "war nicht die feine Art". ZDF-Intendant Thomas Bellut, Jörg Pilawa (Quelle: Imago, Müller-Stauffenberg, AP)

ZDF-Intendant Thomas Bellut, Jörg Pilawa (Quelle: Imago, Müller-Stauffenberg, AP)

In diesen Tagen feiert das Zweite sein 50-jähriges Bestehen. Doch offenbar hat der Zeitpunkt des kürzlich von Jörg Pilawa angekündigten Wechsels zur ARD den ZDF-Oberen die Festlaune gehörig verdorben. "Wechsel gehören zum Geschäft, aber ich verhehle nicht, dass ich über die Ankündigung des Weggangs von Jörg Pilawa zu diesem Zeitpunkt schon befremdet war", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" - und fügte hinzu: "Das war nicht die feine Art."

Aufgestoßen haben dürfte Bellut vor allem, dass Pilawa seinen Vertrag mit der ARD Medienberichten zufolge ausgerechnet an dem Tag unterzeichnet haben soll, an dem das ZDF die Pressemitteilung für seine "Große Jubiläumsshow mit Jörg Pilawa" versendete.

Foto-Serie mit 0 Bildern

So wird statt Pilawa nun Maybrit Illner die beiden Shows am 28. und 30. März moderieren. Allerdings plant das ZDF mit Pilawa noch weitere Sendungen wie "Rette die Million!" und "Deutschlands Superhirn". Man werde den Abgang Pilawas aber auch diesbezüglich "kompensieren", so Bellut weiter.

Weitere Stars verloren

Außer Pilawa haben sich in der letzten Zeit noch weitere TV-Stars vom Zweiten verabschiedet. So lief beispielsweise das Comedy-Duo Joko und Klaas zu ProSieben über, während Benjamin von Stuckrad-Barre jetzt auf Tele 5 zu sehen ist.

Neben seiner Kritik an Pilawa kündigte Bellut an, dass es beim ZDF künftig mehr Unterhaltungsangebote für Jüngere nach dem Vorbild der "heute-Show" geben soll. Dem Privatfernsehen warf Bellut vor, es habe "kaum noch publizistischen Ehrgeiz".

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
549,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018