Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Rette die Million!": Luna rettet Vater Til Schweiger den Arsch

...

"Rette die Million!": Luna haut Vater Til Schweiger raus

10.05.2013, 13:06 Uhr | kbe, t-online.de

"Rette die Million!": Luna rettet Vater Til Schweiger den Arsch. Til Schweiger und seine Tochter Luna spielten gemeinsam bei Pilawas "Rette die Million!". (Quelle: ZDF)

Til Schweiger und seine Tochter Luna spielten gemeinsam bei Pilawas "Rette die Million!". (Quelle: ZDF)

Da hat Tochter Luna ihren Vater Til Schweiger aber ganz schön alt aussehen lassen. Die beiden waren am Donnerstag in der ZDF-Spielshow "Rette die Million!" bei Jörg Pilawa zu Gast und spielten gemeinsam um eine Million Euro. In vier von acht Fragen sagte die 16-jährige Schülerin die richtigen Antworten voraus, während ihr Vater ratlos auf die Antworten tippte.

Schon zu Beginn des Spiels wusste Luna, dass der Münchener Zoll vor kurzem Justin Biebers Äffchen eingezogen hatte und dass es in den neuen Bundesländern keine Atomkraftwerke gibt. Und auch bei Frage fünf lag sie richtig: "Die englische Bezeichnung Cab für ein Taxi entstand als Kurzform von...?". "Cabin", "Cable Car" oder "Cabriolet". Während Til "Cabriolet" sofort ausschloss, war Luna der Meinung, dass es die richtig Antwort war. Und sie hatte recht.

"Man sollte häufiger auf die Kinder hören"

Bei der 6. Frage war sich Schweiger sicher, dass ein Ruder-Achter 14 Meter lang ist. Luna tippte auf die Fechtbahn, weshalb sie den Millionen-Einsatz auf die Antworten verteilte. Doch Til lag falsch: 450.000 Euro gingen flöten. "Ich hab die ganze Zeit gesagt, dass es Fechtbahn ist", sagte Luna nach dem Verlust enttäuscht. "Man sollte häufiger auf die Kinder hören", riet Moderator Jörg Pilawa. "Ja, absolut", erklärte Schweiger.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Und Luna antwortet auch bei der achten und letzten Frage richtig. Während Til scheinbar keine Antwort auf "Welches dieser beiden Prinzipien ist in der chinesischen Philosophie das weibliche?" wusste, entschied sich Luna selbstsicher für "Yin". Damit rettete die 16-Jährige die verbliebenen 550.000 Euro.

Insgesamt 975.000 Euro für den guten Zweck

Nicht nur die Schweigers zockten im Promispecial von "Rette die Million!" um das große Geld, auch Christian und Felix Neureuther sowie Friedrich und Max von Thun waren mit dabei. Familie von Thun erspielte 225.000 Euro, die Neureuthers kamen auf 200.000.

Das Vater-Kind-Promispecial kam scheinbar auch bei den Zuschauern an. 4,26 Millionen Menschen schalteten ein und machten das ZDF somit zum meistgesehenen Sender am Vatertag. "Rette die Million!" erreichte 14,5 Prozent beim Gesamtpublikum und schlug damit unter anderem den Helene-Fischer-Abend im Ersten, der nur 12,4 Prozent erreichte.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie gefällt Ihnen der "Tatort" mit Til Schweiger?

Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018