Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wetten dass..?": Untergang von Markus Lanz vorprogrammiert

...

"Wetten, dass..?"  

Der Untergang ist vorprogrammiert

10.11.2013, 15:01 Uhr | t-online.de

"Wetten dass..?": Untergang von Markus Lanz vorprogrammiert. Markus Lanz (Quelle: imago/Future Image)

Markus Lanz (Quelle: imago/Future Image)

Ein Kommentar von Birgit Aßmann

Das einstige Flaggschiff der deutschen Fernsehunterhaltung dümpelt nur noch so dahin - in den teils stürmischen Gewässern der TV-Unterhaltung gerät "Wetten, dass..?" in ernste Seenot. Und die Wellen schlagen immer höher über einem noch wild um sich rudernden Markus Lanz. Ob das ZDF und der Moderator den Anker noch rechtzeitig werfen? Total abgesoffen ist die einstige Kult-Show ja bereits - mit seinen Quoten. Am Samstagabend fuhren sie die schlechtesten Zahlen seit dem Bestehen der Show im Jahr 1981 ein.

Schlappe 6,55 Millionen Zuschauer sahen sich an, wie Lanz in seiner gewohnt penetranten Art die Promis und Mega-Stars zu Gesangseinlagen nötigte. Als Thomas Gottschalk noch das Ruder in der Hand hatte, lockte er zu seinen besten Zeiten gute 12 Millionen Menschen vor die Flimmerkiste und hatte echte Stars zu bieten. Doch anstatt zu sehen, wie tief der Ozean ist, in den Markus Lanz derzeit stürzt, versuchte er sich am Samstagabend in die Berge zu retten. Er setzte Gäste wie Diana Amft und Armin Rohde in Dirndl und Lederhosen auf die Couch - Poblitzer des alternden, deutschen Schauspielers inklusive.

Lieber ein Ende mit Schrecken...

Da Lanz ja mit der Sendung nochmal hoch hinaus wollte, durften auch ein Florian Silbereisen und Andreas Gabalier für ein waschechtes Alpenpanorama nicht fehlen. Statt bei "Wetten, dass..?" wähnte man sich teilweise im guten alten "Musikantenstadl". Und Lanz ließ sich den Samstagabend schön jodeln. Unter anderem probierte sich Céline Dion an der musikalischen Zungenakrobatik. All das war jedoch eher albern als unterhaltsam. Leider schaffte der Moderator es bislang nicht, sich frei zu schwimmen und eine gehaltvolle sowie amüsante Show abzuliefern. Sein Untergang bei diesem Format scheint nur noch eine Frage der Zeit.

Doch auf Markus Lanz wahllos einzudreschen wäre im Fall von "Wetten, dass..?" und dem gigantischen Erbe von Thomas Gottschalk wirklich zu einfach. Wer hätte und hatte sich sonst angeboten, hier ins kalte Wasser zu springen? Am Ende von Gottschalks Ära meckerten Medien und Zuschauer auch schon über den großen blonden Talkmaster und seine Show. Aber was ist daran so erstaunlich? Über 30 Jahre lang flimmert "Wetten, dass..?" nun fast unverändert über die Bildschirme. Allein in dieser Zeit wurde aus einem normalen Drehscheiben-Telefon ein Miniaturcomputer, der uns mit der ganzen Welt verbindet, und aus den drei TV-Programmen von damals sind hunderte geworden.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Man sollte einfach loslassen können - alles hat seine Zeit. Und die Zeit von "Wetten, dass..?" ist offensichtlich vorbei. Auf zu neuen Ufern! Natürlich würde das endgültige Ende von "Wetten, dass..?" immer noch viele TV-Zuschauer in ein Tränenmeer stürzen, doch lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Liveticker: Hier können nachlesen, wie den t-online.de-Lesern "Wetten, dass..?" gefallen hat.


Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
VOTING
Wie soll es mit "Wetten, dass..?" weitergehen?

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018