Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Rising Star" überzeugt nicht: Gemischte Reaktionen, mäßige Quoten

Gemischte Reaktionen, mäßige Quoten  

"Rising Star" kann nicht überzeugen

29.08.2014, 16:09 Uhr | CK, dpa , t-online.de

Als große Innovation hatte RTL seit Wochen die interaktive Casting-Show "Rising Star" angekündigt und heftig beworben. Umso enttäuschter dürfte man beim Kölner Sender über die Quoten der Auftaktshow sein. Denn das Zuschauerinteresse an der Sendung war verhalten - da half auch die mit den Sängern Anastacia, Gentleman, Joy Denalane und Sasha hochkarätig besetzte Jury nicht.

Nur insgesamt 2,25 Millionen Zuschauer schalteten ein. Das waren 600.000 weniger, als selbst die schwächste Sendung von DSDS je holte. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum betrug 8,4 Prozent und lag damit deutlich unter dem Senderschnitt, der in der bisherigen Jahresbilanz bei 10,3 Prozent liegt.

Immerhin: Beim jungen Publikum sahen die Zahlen besser aus. 14,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen schalteten ein, damit lag der Marktanteil über dem Durchschnittswert von knapp über 12 Prozent. Dennoch dürfte man sich bei RTL deutlich mehr von der Show versprochen haben.

"Coole Sendung, sympathischer Moderator"

Die Reaktionen bei den sozialen Netzwerken fielen ebenfalls gemischt aus. So gab es zum Teil großes Lob. "Coole Sendung & endlich mal ein Moderator, der nicht so viel Müll wie die Ganzen bei DSDS labert. Sehr sympathisch!!!", schrieb etwa Userin Tina auf der Facebook-Seite der Show. "Fand es sehr gut, auch in Kombi mit der App total genial gemacht", erklärte Daniel. Und T-ZON twitterte: "Sehr außergewöhnliche Talente bis jetzt bei #risingstar."

Allerdings gab es auch einige Kritikpunkte - vor allem, dass viel Zeit für Vorstellungsfilme drauf ging und nur vergleichsweise wenig gesungen wurde. So twitterte etwa Radio ENERGY: "60% Homestories sind bei einer Musikshow echt zu viel". "Ein bisschen mehr Gesang würde dieser Gesangsshow gut tun", twitterte Michael Quandt.

"Da wird auf die Tränendrüse gedrückt"

Viele Zuschauer ärgerten sich auch, dass die Einspieler zu sehr auf die persönlichen Lebensgeschichten eingingen. "Da wird wie bei DSDS auf die Tränendrüse gedrückt mit den ach so vielen Schicksalen!", kritisierte etwa Facebook-Userin Karin. Die Einspieler störten auch viele Zuschauer, die gehofft hatten, in der Show werde es einzig um die Stimme gehen.

Denn die Stars in spe mussten hinter einer riesigen Wand versteckt singen und sollten Publikum und Jury allein durch ihre Stimme überzeugen. "Was der tiefere Sinn von dieser Wand ist, habe ich auch nicht verstanden, wenn man vorher schon ihr halbes Leben erzählt bekommen hat", beschwerte sich deshalb nicht nur Userin Urs Ula.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Auch Steffen Henssler schaute "Rising Star"

Kritik gab es auch am Abstimmungsmodus. Denn die Zuschauer zuhause konnten per App für ihre Favoriten voten und hatten dafür die Chance, ihr eigenes Bild auf der LED-Wand zu sehen. "Die Zuschauer stimmen nur ab, um ihr eigenes Face auf der Wand zu sehen", mutmaßten wie Nico viele User. Auch TV-Koch Steffen Henssler meldete sich dazu per Twitter zu Wort und scherzte: "Hab mir jetzt auch die Rising Star App runtergeladen. Ich will auch mal ins Fernsehen."

Mit diesem Trick dürfte RTL den Nerv der Generation Selfie getroffen haben. Doch ob das ausreicht, um die Quoten der Show zu halten oder gar noch zu steigern, muss sich erst noch zeigen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal