Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Vierschanzentournee: Martin Schmitt als Experte bei Eurosport

Neuer Job für Martin Schmitt  

Der "Rentner" kann nicht ohne die Vierschanzen-Tournee

29.12.2014, 14:44 Uhr | dpa, sid

Vierschanzentournee: Martin Schmitt als Experte bei Eurosport. Martin Schmitt ist als Eurosport-Experte bei der Vierschanzen-Tournee dabei. (Quelle: dpa)

Martin Schmitt ist als Eurosport-Experte bei der Vierschanzen-Tournee dabei. (Quelle: dpa)

Ohne die Vierschanzen-Tournee geht es einfach nicht: Hier ein Foto, dort ein Autogramm - und auf dem Kopf die lilafarbene Mütze. Eigentlich fehlte nur, dass Martin Schmitt den Lift zur Schanze nimmt, sich einfach wieder vom Balken abdrückt und sanft mit einem Telemark landet. Doch mit diesem Kapitel hat der Skisprung-Rentner abgeschlossen, aber dafür ein anderes aufgeschlagen: Nach 18 Jahren als Aktiver ist Schmitt auch in diesem Jahr wieder dabei - als TV-Experte für Eurosport.

Selbst sein Markenzeichen hat Schmitt nicht abgelegt, aber nicht nur wegen der Mütze wurde der einstige Popstar des Skispringens an der Schattenbergschanze in Oberstdorf an jeder Ecke erkannt und angesprochen. Die Zuschauerrolle ist ihm längst nicht mehr fremd. "Ich schaue mir alle Springen im Fernsehen an und verfolge die ganze Sache sehr intensiv", sagte Schmitt dem Kölner Stadtanzeiger: "Ich habe mich auch gefreut, als die Saison begonnen hat. Aber anders als früher. Ich denke nicht mehr zurück an meine aktive Zeit."

Und so steht der Team-Olympiasieger von 2002 nun mit dem Eurosport-Mikrofon in der Hand im Auslauf und analysiert die Leistungen seiner ehemaligen Teamkollegen um Severin Freund und Richard Freitag.

Comeback ausgeschlossen

Knapp ein Jahr ist es her, dass er beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen letztmals bei einem Weltcup antrat, wenige Wochen später zog er einen Schlussstrich unter seine erfolgreiche Karriere. "Ein paar Sachen vermisse ich natürlich schon. Dieser Sport ist einfach klasse, es hat all die Jahre riesig viel Spaß mit den Jungs gemacht", sagte Schmitt. Ein Comeback ist ausgeschlossen: "Jahrelang bin ich gefragt worden, wann ich endlich aufhöre", sagt er, "nein, das ist kein Thema. Definitiv."

Neue Karrierepläne

Stattdessen tüftelt der frühere Gesamtweltcupsieger längst an einer weiteren Karriere. Seit mehr als zwei Jahren studiert er an der Trainerakademie in Köln und wird dort im Oktober 2015 seinen Abschluss machen. Danach will er als Coach zurück an die Schanze. "Ich kann mir eine Tätigkeit als Trainer gut vorstellen. Ich denke schon, dass ich dem Sport erhalten bleibe", sagt der Routinier. Der Deutsche Skiverband (DSV) hat schon Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Bis es soweit ist, wird er immer wieder an den Skisprung-Anlagen zu sehen sein, um den Fans "seinen" Sport im Fernsehen noch näher zu bringen. "Ich habe in Jens Weißflog und Dieter Thoma große Vorbilder. Ich hoffe, dass ich in ihre großen Fußstapfen treten kann", sagte der 28-malige Weltcupsieger.

Schmitt genießt das Eheleben

Auch privat hat sich einiges verändert: Im Frühjahr hat er seine langjährige Freundin Andrea geheiratet, seither genießt er das Eheleben. "Ich bin glücklich", sagte Schmitt. Eine Vergrößerung der Familie schließt er nicht aus: "Ich denke schon, dass wir irgendwann Kinder haben werden." Auch beim Essen kann er sich den süßen Verlockungen des Lebens nun hingeben, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. "Ich bin schon zehn Kilo über meinem Wettkampfgewicht."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal