Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp-Skandale: Pornosucht, Zickenkrieg und unverhoffte Dschungel-Ausstiege


Unvergessene Dschungelcamp-Skandale  

Von Pornosucht, Zickenkrieg und unverhofften Dschungel-Ausstiegen

15.01.2015, 13:42 Uhr | bas

Dschungelcamp-Skandale: Pornosucht, Zickenkrieg und unverhoffte Dschungel-Ausstiege. Sarah Knappik ließ im Dschungelcamp "die Bombe platzen". (Quelle: Imago/Future Image)

Sarah Knappik ließ im Dschungelcamp "die Bombe platzen". (Quelle: Imago/Future Image)

Das RTL-Dschungelcamp wurde gewiss berühmt und berüchtigt durch viele einfallsreiche Ekel-Prüfungen, die die Grenzen der teilnehmenden B-Prominenz reiflich austesteten. Aber auch manche Kandidaten bleiben unvergessen und hatten durch den ein oder anderen Skandal dem Format noch die gewisse Würze gegeben. Wer erinnert sich nicht gerne zurück, als Busch-Rentner Helmut Berger mit ein bisschen zu viel Alkohol im Blut am Flughafen mit Olivia Jones auf Tuchfühlung ging.

Die Fluggesellschaft hatte damals aber ein Einsehen und den angeheiterten Berger doch noch per Flieger nach Australien verfrachtet. Auch sein Abgang im Camp unterschied sich von den üblichen Rauswürfen: Bereits am zweiten Tag der Show brach der alte Herr nach Rücksprache mit Dr. Bob ab. Der Arzt fürchtete, dass Berger bei der unerträglichen Hitze zusammenbrechen könnte. In einem Golfcaddy schaffte der Sender Helmut Berger aus dem Busch.

Wendler-Ausstieg und Nuos intime Beichte

Mit seinem unverhofften Ausstieg blieb Helmut Berger in der achten Staffel des Dschungelcamps nicht allein. Der Schlagerbarde Michael Wendler wollte ein ganz Schlauer sein und rief in den Urwald: "Ich bin ein Star, holt mich hier raus." Gesagt, getan, Wendler flog aus der Show und hatte genau das Gegenteil erreicht von dem, was er wollte. Er bettelte peinlicherweise vor laufenden Kameras: "Ich bin ein Star, lasst mich wieder rein." Sein Bitten und Betteln verhallte ungehört und so trällerte er zur größtmöglichen Medienpräsenz ein selbst erdachtes Dschungel-Lied. Auf der Peinlichkeitsskala der Skandale landete er damit auf Platz eins.

Porno-Beichte sorgte für Entsetzen

Für einen weiteren Skandal - und reichlich Stoff für die Medien - sorgte Sänger Patrick Nuo: In einem netten Gespräch rückte er damit raus, dass er einmal pornosüchtig gewesen sei. Tagelang war diese gewagte Beichte ein Thema - und ein echter Skandal. Unsere Foto-Show zeigt noch weitere Kandidaten, die für Gesprächsstoff im Dschungelcamp sorgten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal