Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp 2015: Rolfe Schneider in der "Hölle der Finsternis"

 (Quelle: t-online.de)Alle Infos zum DschungelcampSibylle RauchDomenico de CiccoEvelyn BurdeckiChris TöpperwienGisele OppermannBastian YottaTommi PiperSandra KiriasisLeila LowfireDoreen DietelFelix van DeventerPeter Orloff

RTL-"Dschungelcamp"  

Rolfe Scheider musste in die "Hölle der Finsternis"

27.01.2015, 11:10 Uhr | mth, t-online.de

Dschungelcamp 2015: Rolfe Schneider in der "Hölle der Finsternis". Rolfe Scheider bei der Dschungelprüfung (Quelle: RTL)

Rolfe Scheider bei der Dschungelprüfung (Quelle: RTL)

Rolfe Scheider durfte erstmals zu einer Dschungelprüfung antreten. Für ihn ging es in die "Hölle der Finsternis". Das war die Prüfung, die Sara Kulka am zweiten Tag des "Dschungelcamps" nicht absolvieren wollte und null Sterne einfuhr.

Rolfe machte seine Sache wesentlich besser. Unter anderem musste er in sechs Öffnungen in einer Wand hineingreifen, hinter zweien verbarg sich ein Stern. Und selbstverständlich waren in den Öffnungen auch diverse Tiere. Aber ob Babykrokodile oder Skorpione - Rolfe griff in alle "Höllenlöcher" und barg die versteckten Sterne.

An Waranen vorbei, durch Spinnweben und völlige Dunkelheit erarbeitete sich der Kölner tapfer einen Stern nach dem anderen. Am Wasserbecken scheiterte er allerdings. Hier stieg das Wasser immer weiter an und die Decke wurde langsam abgesenkt. Rolfe konnte den Stern am Boden nicht rechtzeitig finden und musste schließlich den Stöpsel ziehen, weil kein Platz mehr war, um Aufzutauchen und Luft zu holen.

"Das war supergeil"

Insgesamt konnte Rolfe fünf von sieben Sternen ergattern. Eine gute Leistung. "Das war supergeil, tolle Prüfung: Ich würde es gerne noch einmal machen", freute sich Rolfe anschließend. "Das war ja Pappalappa da unten."

Zwei Bier für Sara Kulka

Für Sara sind die "Dschungelcamp"-Strapazen dagegen bereits zu Ende. Ein wenig überrascht war die ehemalige "GNTM"-Kandidatin allerdings doch, dass die Zuschauer sie nicht mehr im Camp sehen wollten. "Finale hätte ich nie gedacht", sagte sie. "Aber so zwei Plätze weiter ..." Dafür hätte sie aber mehr "zicken" müssen, vermutete sie.

In der Freiheit enterte Sara dann erst einmal das nächstgelegene Pub und gönnte sich das, worauf sie die vergangenen zehn Tage verzichten musste: Cola, Hamburger, Pommes und zwei große Bier.

"Nur große Brüste alleine bringen es nicht"

Tanja Tischewitsch ließ unterdessen wieder interessante Einblicke in ihr Liebesleben zu. Sie habe mit 20 einmal einen 40-jährigen Freund gehabt. Der sei dann aber wie eine Klette gewesen. "Der war jeden Tag vor meiner Tür mit Blumen, hat mir immer meine Hausaufgaben für die Berufsschule gemacht und wenn ich krank war, eine Tüte mit Hustenbonbons und so gebracht", erzählte sie.

Das konnte Aurelio Savina gar nicht verstehen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele Männer auf so eine Art Frau stehen", meinte er. "Zehn Minuten nachdem ich Tanja kennengelernt habe, habe ich den Rückwärtsgang eingelegt. Nur große Brüste alleine bringen es nicht."

Tränen am Lagerfeuer

Ergreifende Szenen gab es am Lagerfeuer, als die Briefe der Angehörigen eintrafen. Tanja las den Brief von Walter Freiwalds Frau Annette vor. "Applaus, Applaus, gib nicht auf", stand da drin. "Die letzten Jahre waren nicht leicht für uns. Den Dschungel schaffst du auch noch. Für mich bist du der Dschungelkönig. Kämpfe. Ich liebe dich!" Das rührte den sonst so forschen Walter zu Tränen.

Alle Bewohner durften bleiben

Gehen musste an Tag elf im übrigen keiner der sieben verbliebenen Bewohner. Weil Angelina freiwillig das Camp verlassen hatte, durften ausnahmsweise alle bleiben. Allerdings wurden die Anrufe trotzdem gezählt. Zittern müssen nun Tanja und Aurelio, die die wenigsten Stimmen erhielten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe