Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp-Eklat: Hat Benjamin Boyce seine Freundin geschlagen?


Eklat im Dschungelcamp?  

Benjamin Boyce soll seine Freundin geschlagen haben

31.01.2015, 15:42 Uhr | mth, t-online.de

Dschungelcamp-Eklat: Hat Benjamin Boyce seine Freundin geschlagen?. Gerüchte um Benjamin Boyce (Quelle: RTL)

Gerüchte um Benjamin Boyce (Quelle: RTL)

Was ist da passiert im Dschungelcamp-Hotel? Wie "Stern" und "Bild" übereinstimmend berichten, soll es in der Nacht zum Samstag zu einem Eklat gekommen sein. Angeblich soll Benjamin Boyce (46)seine Freundin geschlagen haben.

Demnach sei es an der Bar des Palazzo Versace, in dem Fünf-Sterne-Hotel residieren die bereits ausgeschiedenen Dschungelcamp-Bewohner und ihre Angehörigen, zu einem Streit des ehemaligen Boygroup-Mitglieds und seiner Freundin gekommen. Das Paar habe sich anschließend in das gemeinsame Zimmer zurückgezogen.

Hilferuf per SMS

Später soll Benjamins Freundin per Telefon und SMS bei einigen anderen Dschungelstars und deren Angehörigen um Hilfe gebeten haben. Daraufhin habe man die Frau aus Boyces Zimmer geholt und in einem anderen Hotelzimmer untergebracht.

Ein alter Kollege aus den Zeiten von "Caught in the Act", Eloy de Jong, äußerte sich bei Facebook zu den Geschehnissen. "Was für eine schreckliche Geschichte mit Benjamin und seiner Freundin. Ich hoffe und bete, dass es nicht wahr ist", schreibt er dort.

Boyce kein Teil der Show mehr

Laut "Bild" bestätigte ein RTL-Sprecher, dass es zwischen Boyce und seiner Freundin einen Vorfall gegeben habe. Zu Einzelheiten könne man keine Auskunft geben, da keine Mitarbeiter von RTL oder der Produktionsfirma zugegen gewesen seien. Bis zur Klärung des Vorfalls sei Boyce kein Teil der Show mehr und werde auch bei der Abschluss-Show "Das große Wiedersehen" am Sonntag (RTL, 20.15 Uhr) nicht dabei sein.

Übrigens: Das große Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" können Sie am 31. Januar ab 22 Uhr bei t-online.de im Live-Ticker verfolgen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal