Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tagesschau" sichert sich mehr Zuschauer als im Vorjahr

ARD holt Zuschauer zurück  

"Tagesschau" wird immer beliebter

23.03.2015, 11:03 Uhr | dpa

"Tagesschau" sichert sich mehr Zuschauer als im Vorjahr. Aktuell verfolgen 5,36 Millionen Zuschauer täglich die "Tagesschau". (Quelle: dpa)

Aktuell verfolgen 5,36 Millionen Zuschauer täglich die "Tagesschau". (Quelle: dpa)

Die ARD-"Tagesschau" konnte sich dieses Jahr mehr Zuschauer sichern: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1.1-19.3.) verbesserte das Nachrichten-Flaggschiff mit der Hauptausgabe um 20 Uhr die absoluten Zuschauerzahlen in der ARD.

Die "heute"-Sendung im ZDF um 19 Uhr blieb stabil, wie die Marktforschungsfirma Media Control ermittelte.

Zahl der "Tagesschau"-Zuschauer steigt

Die "Tagesschau" um 20 Uhr hat dieses Jahr einen guten Start hingelegt: Die Nachrichtensendung verbesserte sich allein im "Ersten" von durchschnittlich 5,29 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 17,1 Prozent) pro Ausgabe im Jahr 2014 auf aktuell 5,36 Millionen (17,4 Prozent).

Die Zuschauerzahlen "heute"-Sendung um 19 Uhr blieben dieses Jahr im ZDF mit 4,07 Millionen (16,0 Prozent) weitestgehend stabil. "RTL aktuell" büßte von 3,86 Millionen (16,1 Prozent) auf 3,57 Millionen (14,9 Prozent) ein.

Die Grundlage für die Auswertung bildeten die von der GfK-Fernsehforschung täglich ermittelten Einschaltquoten in gut 5000 repräsentativ ausgewählten Haushalten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: