Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

ZDF legt "Literarisches Quartett" neu auf - mit Harald Schmidt?

Neues "Literarisches Quartett"  

Tritt Harald Schmidt in Reich-Ranickis Fußstapfen?

10.04.2015, 16:11 Uhr | sfr

ZDF legt "Literarisches Quartett" neu auf - mit Harald Schmidt?. Harald Schmidt ist heiß im Gespräch für die Moderation des neuen "Literarischen Quartetts". (Quelle: dpa)

Harald Schmidt ist heiß im Gespräch für die Moderation des neuen "Literarischen Quartetts". (Quelle: dpa)

Wie der "Spiegel" in einer Vorab-Meldung berichtet, hat sich das ZDF dazu entschlossen, das "Literarische Quartett" neu zu produzieren. Starten soll die Neuauflage bereits im Herbst. Wer genau daran teilnehmen soll, sei allerdings noch nicht ganz geklärt.

Programmdirektor Norbert Himmler spreche noch mit Größen aus der Literaturszene - Verlegern, Kritikern und Autoren. Im Gespräch soll auch der ehemalige Late-Night-Talker Harald Schmidt sein, der sich anscheinend sehr begeistert zeigte. Allerdings habe er sich noch nicht entschieden.

Am Aufbau der neuen Show wird noch gebastelt. Ob es wie früher eine Dreiergruppe mit wechselndem Gast gebe oder festes Quartett, sei noch unklar.

Kann Neuauflage an Vergangenheit anknüpfen?

"Wir werden über Bücher sprechen, und zwar, wie wir immer sprechen: liebevoll und etwas gemein, gütig und vielleicht ein bisschen bösartig, aber auf jeden Fall sehr klar und deutlich." Dieses Anliegen formulierte 1993 Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki - und so oder ähnlich soll es nun bei einer Neuauflage der Fernsehsendung ebenfalls umgesetzt werden.

Legendär sind Marcel Reich-Ranickis kritische Reden über Literatur

Die Literatursendung des ZDF, in der insgesamt 385 Bücher besprochen wurden, lief von 1988 bis 2001. Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth KarasekSigrid Löffler waren drei feste Größen, die in der Sendung über Literatur diskutierten und ab 1990 in jeder Folge einen neuen Gast einluden. Dabei wurden nicht nur Bücher kritisiert, auch die Moderatoren gerieten regelmäßig aneinander. Löffler stieg nach einem öffentlichen Streit in der Sendung aus, Iris Radisch nahm ihren Platz ein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe