Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Kalkofe bei "Der Klügere kippt nach": "GNTM ist Militär und Puff gemischt"

Derbe TV-Kritik bei "Der Klügere kippt nach"  

Oliver Kalkofe: "GNTM ist Militär und Puff gemischt"

28.04.2015, 13:35 Uhr | Birgit Aßmann

Kalkofe bei "Der Klügere kippt nach": "GNTM ist Militär und Puff gemischt". Oliver Kalkofe (re.) sagt bei "Der Klügere kippt nach" ziemlich deutlich seine Meinung. (Quelle: Tele5)

Oliver Kalkofe (re.) sagt bei "Der Klügere kippt nach" ziemlich deutlich seine Meinung. (Quelle: Tele5)

Die umstrittene und Promille-geschwängerte Sendung "Der Klügere kippt nach" brachte am Montagabend unter den Gastgebern Hugo Egon Balder, Hella von Sinnen und Wigald Boning wahrlich kluge Erkenntnisse hervor. Im Gespräch über die deutsche Fernsehlandschaft lästerten die gut abgefüllten Gäste Peter Rütten, Lotto King Karl und Oliver Kalkofe wüst drauf los. Und was der wortgewaltigste Fernsehkritiker aller Zeiten, Oliver Kalkofe, da über das Castingformat "Germany's next Topmodel" von sich gab, dürfte der allzeit schönen Heidi Klum das Modellächeln aus dem Gesicht schlagen. "GNTM ist Militär und Puff gemischt", so Kalkofe.

Gestartet war die Diskussion im Gespräch über den Magerwahn auf Laufstegen und dem Untergang der mittlerweile sang- und klanglosen Castingshowkultur im deutschen TV. Unter reichlich Einfluss von alkoholischen Getränken führte dies bei den vorgestellten Promis zu echten emotionalen Exzessen. "Es geht bei GNTM wirklich nur darum, dass man jungen Mädchen, die meist noch minderjährig sind, beibringt, wie sie gehorchen, geradeaus laufen, dabei sexy aussehen und das tun, was sie nicht tun möchten", lautete die harsche Kritik von Kalkofe. Er brachte es am Ende noch schnell auf den Punkt: "Das ist wie Militär und Puff gemischt. Und das ist furchtbar."

"Emanzipation im Arsch von Pro7"

Oliver Kalkofe stellte das Show-Konzept an den Pranger - vor allem den Umgang mit jungen Frauen, die vor allem auf das Gehorchen gedrillt würden. "Das sind also 100 Jahre Emanzipationsgeschichte in den Arsch von Pro7 geschoben", so Kalkofe weiter. Als Vorbildfunktion für Mädchen sei diese Sendung also ein absolutes Desaster.

Peter Rütter setzte noch einen drauf und lästerte: "Wir leben in der Welt der Casting-Inflation. Aus dieser abartig langweiligen Kacke entsteht ja nie etwas, außer eben diese Retro-Schlageraffen, die uns den Wendler dann präsentiert haben. Diejenigen, die dann die ganze Stimmungs-Bumsbudenkacke kaufen sorgen dafür, dass wir nie wieder Poptalente bekommen werden."

Und schlussendlich klärte Lotto King Karl diejenigen auf, die es bisher nicht kapiert haben sollten: "Viele Leute glauben, dass es um die Inhalte der Castingshows geht, darum geht es nicht. Es geht auch bei einer Musik-Castingshow nicht darum, ob jemand gut singen kann. Es geht einfach um eine Fernsehsendung. Wenn man morgen feststellen würde, dass man durch das Platzen lassen von Luftballons mehr Quote kriegen würde, würde man das auf allen Sendern bringen."

Gesellschaftkritik vom Feinsten

Auch die olle Emanze Hella von Sinnen meldete sich mit flotter und vom Alkohol gelöster Zunge zu Wort. "Diese photogeshopte Ästhetik finde ich total scheiße. Ich als alte Feministin erlebe so einen Backlash. Mädchen bekommen rosa Puppen geschenkt, die pissen und 'Mama' rufen und Jungs Stahlbaukästen. Ich dachte, die Zeit läge längst hinter uns", schrie Sinnen schier heraus. "Diese ganze Gesellschaft ist marode und zum Kacken."

Wer abends locker und entspannt auf dem Sofa sitzt und schräge Unterhaltungen zu mehr oder weniger interessanten Gesellschaftthemen verfolgen möchte, ist bei "Der Klügere kippt nach" jederzeit richtig. Hier wurde nichts schön geredet oder politisch korrekt verpackt. Hier wird Tacheles gesprochen - auch mit nicht so schönen Worten. Daher möge man mir in diesem Artikel die Ausdrucksweise verzeihen. Doch diese Zitate sollte man nicht schönen, sondern einfach mal wirken lassen...

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe