Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Promi Big Brother 2018 >

Promi Big Brother 2015: Zuschauer wollen Ninos Psychoshow sehen

De Angelo kickt Nick aus dem Finale  

"Promi Big Brother": Die Zuschauer wollen Ninos Psychoshow sehen

28.08.2015, 13:23 Uhr | Birgit Aßmann

Nino de Angelo zeigte bei "Promi Big Brother" eine wahnsinnige Psychoshow. Nach zu viel Alkoholgenuss rastete der Sänger mehrfach aus und bot besondere Auftritte: Die Spanne reichte von Selbstgesprächen bis zu tränenreichen Selbstbeweihräucherungen. Selbst Désirée Nicks spitze Zunge hatte dem nichts entgegenzusetzen.

Die sechs verbliebenen Kandidaten standen sich ein einer offenen Nominierung gegenüber. Désirée Nick und Nino de Angelo erhielten jeweils drei Stimmen von ihren Mitbewohnern - nun hatten die Zuschauer die Wahl. "Nino de Angelo ist sozial schwer integrierbar", lästerte Nick über ihren Mitstreiter. Er sei egoistisch und habe nie an andere gedacht. Doch selbst diese harten Worte halfen ihr nichts.

Live im Studio jubelten viele Zuschauer bei der Nominierung Nino de Angelo zu. Der hatte sich aber tatsächlich, wie von Nick beschrieben, nicht immer vorbildlich im BB-Haus verhalten. Désirée Nick tat es ihm bei der Abwahl durch die Zuschauer am Fernseher gleich. Die Anrufe hatten nicht gereicht und so packte sie ihre Sachen zusammen und verließ ohne ein Abschiedswort den Keller.

Nino zofft sich mit David

Aufgrund seiner Nominierung hatte sich de Angelo schon tags zuvor mit David Odonkor in die Haare bekommen. "Ich bin schockiert, dass du mich nominiert hast. Was habe ich denn gemacht? Ich habe immer zu dir gestanden", wetterte er. Und er sorgte wieder für einen theatralischen Moment, als er Odonkor seine tätowierte Brust zeigte. "Semper fidelis, immer treu. Das steht auf meiner Brust. Und du hast mir den Dolch in die Brust gerammt", so de Angelo.

Am Ende setzte er noch eins drauf und verletzte den Ex-Fußballer mit den Worten: "Du solltest als nächstes rausfliegen." De Angelo dürfte wohl seinen Platz im Haus vor allem durch seine Ausraster und Psychomacken gesichert haben. Ob er mit seinen lautstarken Diskussionen und tränenreichen Zusammenbrüchen auch das Finale rockt, bleibt abzuwarten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe