Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Tatort" heute: Borowski jagt legendären TV-Killer

Kieler "Tatort" ist irre gut  

Ein legendärer TV-Killer kehrt zurück

29.11.2015, 10:51 Uhr | Sabine Gültekin

Frauenmörder Kai Korthals, der vor zwei Jahren entkommen konnte, ist wieder in Kiel. (Screenshot: Bit Projects)
Borowski-"Tatort" ist einer der besten des Jahres

Tatort: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes Für Kommissar Borowski läuft alles bestens. Seine große Liebe Frieda ist zurück, die Heirat ist in Planung, doch dann taucht ein alter Bekannter wieder auf. Frauenmörder Kai Korthals, der vor zwei Jahren entkommen konnte, ist wieder in Kiel. Zumindest vermutet das Ermittlerin Sarah Brandt, die sich um ein Entführungsopfer kümmert. Dann die schockierende Gewissheit: Korthals ist zurück und hat Frieda in seinen Fängen. Der Tatort "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes" stellt nicht nur die Kommissare auf die Probe. Der brutale und skrupellose Mörder ist auch für den Zuschauer eine harte Nummer. Selten war der Widersacher derart großes Hassobjekt. Doch genau das macht den Tatort so gut: Seine Horror-Elemente lassen den Zuschauer nicht mehr los. Einschalten ist Pflicht: Am Sonntagabend wartet einer der besten Tatorte des Jahres.

Borowski-"Tatort" ist einer der besten des Jahres


Er leckte an Zahnbürsten, beschnüffelte Schuhe, drang unbemerkt in das Leben seiner Opfer ein, um sie dann abzuschlachten. Kai Korthals (Lars Eidinger) aus "Borowski und der stille Gast" (2012) war der furchterregenste "Tatort"-Killer der letzten Jahre, wenn nicht gar überhaupt. Am Sonntag kehrt er in "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes" zurück.

Eine Fortsetzung beim "Tatort" - das gab es noch nie.  Dass ausgerechnet ein sadistischer Serienmörder wie Kai Korthals am Ende eines "Tatorts" entkommen konnte, daran hatten viele Zuschauer zu knabbern.

Er entkam im Krankenwagen

Zwar hatten die Kieler Ermittler Klaus Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) ihn am Ende überführt und gestellt. Dann jedoch hatte er sich ein Beil in den Hals gerammt und musste mit den Krankenwagen abtransportiert werden. Auf der Fahrt konnte er sich befreien und verschwand.

UMFRAGE
Werden Sie sich den "Tatort: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes" anschauen?

Schreckliches Wiedererkennen

In der Zeit nach seiner Flucht hat er ein Kind gezeugt, um Frieden zu finden. Um endlich ein normales Leben zu führen. Seine Lebensgefährtin wird verstört am Kieler Strand gefunden. Korthals hatte die bewusstlose Frau dort in einer Kühltruhe abgestellt. Als sie beim Polizei-Verhör das Bild ihres "Liebsten" zeichnet, gefriert Sarah Brandt das Blut in den Adern. Dieses Gesicht sucht sie bis heute in ihren Alpträumen heim.

Hurra, Frieda ist wieder da!

Ausgerechnet jetzt muss dieser gefährliche, böse Mann wieder auftauchen, denkt sich indessen Klaus Borowski. Er hat endlich seine Frieda (die ehemalige Polizeipsychologin, gespielt von Maren Eggert) wiedergefunden. Die beiden sind schwer verliebt, suchen sogar eine gemeinsame Wohnung.

Vorspann wie bei einem Horror-Schocker

Schon der Vorspann von "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes" ist so düster und beängstigend, dass zartbesaitete Zuschauer womöglich versucht sind, abzuschalten. Tun Sie es nicht! Sonst verpassen Sie eine der besten "Tatort"-Folgen dieses Jahres.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Um sich alle Inhalte anzeigen lassen zu können, sollten Sie die aktuellste Version nutzen. Diese erhalten Sie hier: Zum Telekom Browser"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018