Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Sonja Kirchberger im Interview: Darum mag sie ihr Spiegelbild nicht

Sonja Kirchberger im Interview  

Warum die schöne Schauspielerin ihr Spiegelbild nicht mag

30.10.2016, 12:39 Uhr | Julia Klewer

Sonja Kirchberger im Interview: Darum mag sie ihr Spiegelbild nicht. Sonja Kirchberger ist am 30. Oktober bei "Grill den Henssler" zu sehen. (Quelle: dpa)

Sonja Kirchberger ist am 30. Oktober bei "Grill den Henssler" zu sehen. (Quelle: dpa)

Sie ist eine der schönsten Frauen im deutschen Fernsehen, gilt auch mit 51 Jahren immer noch als Sexsymbol: Sonja Kirchberger. Im Interview mit t-online.de spricht sie über ihren Körper, das Kochen und ihren Auftritt bei "Grill den Henssler".

Viele Frauen würden morden, um so auszusehen, wie die österreichische Schauspielerin. Sie selbst verrät, dass sie sich dennoch nicht perfekt fühlt: "Ich morde auch, aber mein Spiegelbild, weil es nicht so aussieht wie meine retuschierten Fotos!" Als Sexsymbol zu gelten sei trotzdem "kein schlechtes Gefühl, aber das unwichtigste Prädikat der Welt."

"Der schönste Grund zu essen ist das sinnliche Genießen"

Bei einer so sinnlichen Frau sind Essen und Liebe unweigerlich verbunden, und so erklärt Kirchberger im Interview: "Es gibt ja sehr unterschiedliche Menschen und dazu auch sehr viele unterschiedliche Gründe zu essen. Stress, Frust, Heißhunger, ich kenne sie alle, aber der schönste Grund zu essen ist und bleibt das sinnliche Genießen."

Sie koche mit Liebe und Leidenschaft und dazu mit einer Prise Talent. Das seien die wichtigsten Zutaten für eine gute Köchin.

Koch-Shows wie "Grill den Henssler" liebe sie, "weil sie uns gemeinsam kulinarischen Genuss erleben lassen! Eine Sendung mit Humor, interessantem Insiderwissen von Spitzenköchen, Hobbyköchen und dabei auch noch Wettbewerb, perfekt!"

"Habe niemals Konkurrenzgedanken"

In der Ausgabe am kommenden Sonntag bereitet Kirchberger eines ihrer beliebtesten Gerichte aus ihrem Restaurant "Can Punta" auf Mallorca zu: Calamaretti Thai-Style. Konkurrenzgedanken gegenüber dem Profikoch habe sie aber keine: "Ich will immer nur besser sein als die eine, die ich gestern war und dazu inspirieren mich alle, die etwas mit Liebe, Leidenschaft und positiver Energie umsetzen."

Jan Leyk, Starkoch Steffen Henssler, Mimi Fiedler und Sonja Kirchberger bei "Grill den Henssler".          (Quelle: VOX / Frank W. Hempel )Jan Leyk, Starkoch Steffen Henssler, Mimi Fiedler und Sonja Kirchberger bei "Grill den Henssler". (Quelle: VOX / Frank W. Hempel )Wie sich Sonja Kirchberger und ihre Mitstreiter Jan Leyk und Mimi Fiedler in der Koch-Show schlagen, erfahren Sie am Sonntag, 30.Oktober, 20.15 Uhr bei Vox.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal