Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen hatte "eine Million Miese"

...

Frank Thelen in der Schuldenfalle  

"Eine Million Miese hatte ich auf dem Konto"

26.10.2016, 12:26 Uhr | t-online.de

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen hatte "eine Million Miese". Seit drei Jahren sitzt Frank Thelen in der "Höhle der Löwen". (Quelle: VOX / Bernd-Michael Maurer)

Seit drei Jahren sitzt Frank Thelen in der "Höhle der Löwen". (Quelle: VOX / Bernd-Michael Maurer)

Seit drei Jahren sitzt er in der "Höhle der Löwen". Frank Thelen zählt mittlerweile zu den bekanntesten Köpfen der Berliner Startup-Szene. Der Bonner gilt als Digitalpapst, ein Technologie-Experte. Unzählige Gründer buhlen in der Show um seine Gunst, aber auch um sein Geld. Denn der 41-Jährige ist steinreich, ein Multimillionär.

Im Interview mit der "Bild"-Zeitung gesteht Frank Thelen: Das war nicht immer so. Tatsächlich war der Hobby-Skater mit 24 Jahren hochverschuldet. "Eine Million Miese hatte ich auf dem Konto", verrät er.

Bereits in der Schule hatte Thelen Schwierigkeiten. Er war nicht beliebt, trug den Stempel "Verlierer". "Und das Schlimmste war: Kein Mädchen hat sich für mich interessiert." Wegen schlechter Noten ist er dann auch noch von der Schule geflogen. Das Skaten sei ihm wichtiger gewesen, als das Lernen.

"Die Rate an die Bank ist mein Mahnmal"

Statt zur Schule zu gehen, gründete er mit 18 sein erstes Unternehmen. "Ich hielt mich irgendwie mit Programmieren über Wasser, entwickelte einen Router, bekam plötzlich über eine Million Euro Wagnis-Kapital, für das ich persönlich haftete. Das Produkt war saugut, nur leider wollte es niemand haben", erinnert er sich.

Plötzlich saß der junge Thelen vor einem Schuldenberg in Millionenhöhe – und das mit gerade einmal 24 Jahren. Mit der Bank konnte er sich auf einen Vergleich einigen. 60.000 Euro in Raten von monatlich 500 Euro. Und die zahle er - trotz seines Vermögens - immer noch ab. "Die Rate an die Bank ist mein Mahnmal. Erinnert mich jeden Monat daran, woher ich komme."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018