Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Motsi Mabuse: "Let's Dance"-Jurorin zeigt seltenes Bild mit ihren Schwestern

Seltener Schnappschuss  

Motsi Mabuse zeigt ihre unbekannte Schwester Phemelo

04.06.2019, 20:27 Uhr | rix, t-online.de

Motsi Mabuse: "Let's Dance"-Jurorin zeigt seltenes Bild mit ihren Schwestern. Motsi Mabuse: Sie ist die älteste von drei Schwestern. (Quelle: C. Hardt / Future Image / imago images)

Motsi Mabuse: Sie ist die älteste von drei Schwestern. (Quelle: C. Hardt / Future Image / imago images)

Gemeinsam mit Otile stand Motsi schon für "Let's Dance" vor der Kamera. Doch was kaum jemand weiß: Die Jurorin hat noch eine weitere Schwester.

Dass Motsi Mabuse eine Schwester hat, ist ihren Fans spätestens seit der achten Staffel von "Let's Dance" bekannt. 2015 saß die 38-Jährige in der Jury, während ihre zehn Jahre jüngere Schwester Otile Mabuse als Profitänzerin über das Parkett schwebte. Sie tanzte damals mit Daniel Küblböck, ein Jahr später mit Niels Ruf. Danach stieg die heute 34-Jährige aus, Motsi blieb.

"Die Mabuse-Schwestern gehen nach England"

Auf Instagram hat die "Let's Dance"-Jurorin jetzt ein Bild geteilt, dass sie nicht nur mit Otile zeigt, sondern auch mit Phemelo. Die 35-Jährige ist die mittlere Mabuse-Schwester und im Gegensatz zur Oti und Motsi nur selben in der Öffentlichkeit zu sehen.

Zu einem Schnappschuss, der alle drei in ähnlichen Kleidern zeigt, schrieb Motsi: "Die Mabuse-Schwestern gehen nach England. Kann es kaum erwarten, meine Baby-Schwester Oti zu unterstützen."

Otile ist nämlich in der britischen Fernsehsendung "Googlebox" zu sehen. Gemeinsam mit ihren Schwestern wird sie in der Show andere Sendung kritisieren. "Es wird das erste Mal sein, dass wir alle drei zusammen im Fernsehen sind. Ich glaube nicht, dass irgendjemand dafür bereit ist", so Motsi weiter.

 
Aber warum ist Otile überhaupt im Großbritannien bekannt? Die 28-Jährige hatte nach ihrer Teilnahme bei "Let's Dance" zur britischen Ausgabe "Strictly Come Daincing" gewechselt. Motsi Mabuse hingegen blieb dem deutschen Ableger treu. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal