Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Kitchen Impossible": Konkurrent von Tim Mälzer landet im Krankenhaus

Bettruhe statt Herdhektik  

"Kitchen Impossible"-Neuling landet im Krankenhaus

09.12.2019, 09:50 Uhr | mho, t-online.de

"Kitchen Impossible": Konkurrent von Tim Mälzer landet im Krankenhaus. Tim Mälzer und Nenad Mlinarevic: Die beiden lieferten sich bei "Kitchen Impossible" ein spannendes Duell. (Quelle: TVNOW / Jürg Waldmeier)

Tim Mälzer und Nenad Mlinarevic: Die beiden lieferten sich bei "Kitchen Impossible" ein spannendes Duell. (Quelle: TVNOW / Jürg Waldmeier)

Neuer Gegner für Tim Mälzer: Sternekoch Nenad Mlinarevic tritt zum ersten Mal bei "Kitchen Impossible" gegen den TV-erfahrenen Gastgeber an – und landet während der kulinarischen Reise im Krankenhaus.

Für Tim Mälzer ging es in der neuen Ausgabe von "Kitchen Impossible" nach Schottland und nach Ungarn. Seinen Konkurrenten, den Schweizer Sternekoch Nenad Mlinarevic, schickte er bei dessen Showpremiere nach Italien und schließlich nach Singapur – dort kam Nenad Mlinarevic aber leider gar nicht zum Kochen. 

Tim Mälzer konnte sowohl mit seinem traditionellen schottischen Fischeintopf als auch mit einem in Budapest gekochten ungarischen Gericht mit jüdischen Einschlägen ganz gut überzeugen. Er schaffte es am Ende auf 12,6 Punkte. Nenad Mlinarevic holte mit seiner Pizza in Neapel nur traurige 3,9 Punkte und sollte dann noch mal in Singapur kochen.

"Ich habe dich doch nach Singapur geschickt"

Doch als sie die beiden das Video zum Ausflug nach Fernost anschauen wollten, kam Mälzer ins Stutzen. Die Flagge auf dem übrigen Umschlag verwirrte ihn. "Hä? Jetzt musst du mir was erklären. Ich habe dich doch nach Singapur geschickt." – "Ja, da liegt Slowenien. Singapur hat nicht funktioniert. Das kriegen wir jetzt zu sehen."


Nenad Mlinarevic war sogar schon nach Singapur gereist, um sich der Aufgabe zu stellen – aber: "Die erste Nacht war nicht so sexy. Morgens bin ich aufgewacht und habe mich recht mies gefühlt, musste mich übergeben, Durchfall. Ja, nicht gut", erzählte der 38-Jährige in die Kamera. Er sei schließlich beim Arzt gewesen, musste ins Krankenhaus und habe drei Tage flach gelegen. Ohne Kochchallenge ging es schließlich zurück und dann eben zur Nachholaufgabe nach Slowenien. Dort musste Nenad Mlinarevic ein Gericht der Köchin Ana Roš nachkochen. Damit konnte er punkten, kam im Schnitt auf 6,5 Punkte. Insgesamt gewann aber doch Mälzer mit 12,6 zu 10,4 Punkten. 

Verwendete Quellen:
  • "Kitchen Impossible" vom 8. Dezember 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal