Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Heide Keller: "Traumschiff"-Star in Herzurne beigesetzt

Beisetzung in Herzurne  

Abschied von "Traumschiff"-Star Heide Keller

23.09.2021, 18:04 Uhr | dpa, mbo, t-online

Heide Keller: "Traumschiff"-Star in Herzurne beigesetzt. Die herzförmige Urne mit den sterblichen Überresten der Schauspielerin Heide Keller und ein Porträt in der Kirche St.

Die herzförmige Urne mit den sterblichen Überresten der Schauspielerin Heide Keller und ein Porträt in der Kirche St. Martin. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa. (Quelle: dpa)

Einen Monat nach dem Tod von Heide Keller wurde sie im Kreis von Familie, Freunden und Weggefährten beigesetzt. Auch an diesem Tag drehte sich vieles um ihre lange Zeit beim "Traumschiff".

Ihre engsten Begleiter haben am Donnerstag bei einer Trauerfeier Abschied von "Traumschiff"-Schauspielerin Heide Keller genommen, die am 27. August 2021 im Alter von 81 Jahren verstorben war. Die Zeremonie für Keller, die über Jahrzehnte die "Traumschiff"-Chefhostess Beatrice in der ZDF-Reihe gespielt hatte, fand in der Kirche St. Martin in Bonn-Muffendorf statt. 

Heide Keller: Die Schauspielerin wurde 81 Jahre alt. (Quelle: imago images)Heide Keller: Die Schauspielerin wurde 81 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Während des Gottesdienstes stand die herzförmige Urne neben einem großen Porträtbild der Darstellerin. Vor dem Gotteshaus wurden mehrere Kränze abgelegt. Auf einem stand: "Ein letzter Gruß, Deine Traumschiff Familie." Ihre langjährige Maskenbildnerin Ida Arndt sagte in einer kleinen Rede: "Heide hat oft zu mir gesagt, dass sie dem lieben Gott dankbar ist, dass sie fast 60 Jahre ihren geliebten Beruf ausüben konnte." Beatrice sei dabei die Rolle ihres Lebens gewesen, mit der sie über alle Meere gefahren sei. "Sie hat die Welt gesehen", so Arndt.

Kellers Freundin erinnerte an eine emanzipierte, belesene und humorvolle Frau mit Geschmack – und an eine berühmte "Traumschiff"-Szene, in der Beatrice bei einem Landgang in einen eiskalten Fluss gestürzt sei. Der Schiffsarzt habe sie daraufhin aufgefordert, sich auszuziehen. Das habe sie aber strikt abgelehnt. "Aber Beatrice, ich bin doch Arzt", habe der Mediziner erklärt. Die Antwort: "Aber nicht meiner!" Trotz der Trauer huschte vielen Gästen bei der Anekdote ein Lachen über das Gesicht. Keller hatte für das "Traumschiff" auch einige Geschichten selbst geschrieben.

Die herzförmige Urne mit den sterblichen Überresten von Heide Keller. (Quelle: dpa/Rolf Vennenbernd)Die herzförmige Urne mit den sterblichen Überresten von Heide Keller. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

"Von der Bühne des Lebens abgetreten"

Die gebürtige Düsseldorferin war von der ersten Folge 1981 an Teil der Besatzung auf dem populären Fernsehdampfer gewesen. Nach rund 37 Jahren ging sie am Neujahrstag 2018 beim ZDF von Bord. Vor zwei Jahren sei dann die Nachricht gekommen, dass es ihr gesundheitlich schlechter gehe, sagte Kellers Maskenbildnerin. Ein Arzt habe ihr von einem Vogel berichtet, der in den letzten Stunden in Kellers Zimmer geflogen sei. "Der Vogel hat wohl ihre Seele mitgenommen", sagte Arndt, dann sei sie "von der Bühne des Lebens abgetreten".

Schauspieler Horst Naumann nimmt an der Beerdigung seiner früheren Kollegin Heide Keller teil. (Quelle: dpa/Rolf Vennenbernd)Schauspieler Horst Naumann nimmt an der Beerdigung seiner früheren Kollegin Heide Keller teil. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

Rund 50 Gäste erwiesen Heide Keller die letzte Ehre, darunter der 95-jährige Schauspieler und Ex-"Traumschiff"-Arzt Horst Naumann und die Schauspielerin Cosima von Borsody. Nach dem Gottesdienst wurde ihre herzförmige Urne zu einer Beisetzung im privaten Rahmen getragen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: