t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Nach "heute journal"-Abschied: Claus Kleber feiert ZDF-Comeback


Claus Kleber feiert TV-Comeback im ZDF

Von t-online, jdo

07.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Claus Kleber: Der Journalist moderierte bis Ende 2021 das "heute journal".Vergrößern des BildesClaus Kleber: Der Journalist moderierte bis Ende 2021 das "heute journal". (Quelle: IMAGO / Eventpress)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ende letzten Jahres verabschiedete sich der Journalist nach fast 3.000 Sendungen vom "heute journal". Doch ganz in den Ruhestand sollte es für Claus Kleber nicht gehen. Schon bald ist er wieder im ZDF zu sehen.

Seit 2003 zählte Claus Kleber zu den bekanntesten und beliebtesten Gesichtern im Zweiten Deutschen Fernsehen. Fast zwei Jahrzehnte lang moderierte er das "heute journal". Am 30. Dezember war damit Schluss: Nach 2.977 Folgen verabschiedete sich der Journalist von der Nachrichtensendung.

Erst einmal hieß das für ihn: eine wohlverdiente Auszeit einlegen. "Mehr als 160 Abende im Jahr, die plötzlich frei sind. Das ist schon eine heftige Zahl. Da will ich das Phänomen kennenlernen, von dem alle so viel reden – soziales Leben, Freundschaften, solche Sachen werde ich ausprobieren", freute er sich damals im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Im Juli wieder im ZDF zu sehen

Ganz in den Ruhestand wollte sich Claus Kleber aber nicht verabschieden. Er werde "weiterhin Dokumentationen produzieren", versicherte er – und feiert damit jetzt sein Comeback im ZDF. Wie der Sender nun bekannt gab, ist der 66-Jährige bereits in wenigen Wochen wieder im TV zu sehen.

Zusammen mit der Journalistin Angela Andersen hat er die Dokumentation "Utopia – Irre Visionen im Silicon Valley" gedreht, die am Dienstag, den 19. Juli um 23 Uhr ausgestrahlt werden soll. Seit Jahren produzieren die beiden zusammen Filme, wurden dafür bereits mehrfach ausgezeichnet. 2009 gewannen sie mit "Die Bombe" den Deutschen Fernsehpreis für die beste Reportage, 2015 den Bayerischen Fernsehpreis als Autoren der zweiteiligen Dokumentation "Hunger! Durst!".

Dokumentation im Silicon Valley

Mit seinem neuesten Werk beleuchtet das Journalistenduo Erfinder und Ingenieure, Genies und Risikoinvestoren aus dem Silicon Valley. "'Utopia' ist ein aktueller, kritischer Blick auf die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Die Schockwellen von Brexit, Trump, dem Sturm aufs Kapitol et cetera, haben kaum Einsicht ins Silicon Valley getragen. Noch immer sträuben sich die mächtigsten Player dagegen, sich der Verantwortung zu stellen und gesellschaftliche Kontrolle zuzulassen", heißt es in der Beschreibung des Dokumentarfilms.

"Utopia" sehe "die Chancen und die Gefahren aktueller Weichenstellungen" und wolle beitragen zu "öffentlichem Bewusstsein für das Gewicht und den Umfang einer Entwicklung, die unsere Welt verändert und die nicht ohne demokratische, gesellschaftliche Leitplanken weiter in die Zukunft rasen darf".

Verwendete Quellen
  • ZDF Presseportal: "'Utopia – Irre Visionen in Silicon Valley'. Ein Film von Claus Kleber und Angela Andersen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website