Sie sind hier:

Unwetter

>

Sturmtief "Thomas": Baum stürzt in Wuppertal auf ICE

t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Ortssuche
Suchen

Sturmtief "Thomas" wütet

Baum stürzt in Wuppertal auf ICE

24.02.2017, 07:07 Uhr | dpa

Sturmtief "Thomas": Baum stürzt in Wuppertal auf ICE . In Wuppertal ist ein Baum auf einen ICE gestürzt. (Quelle: dpa)

In Wuppertal ist ein Baum auf einen ICE gestürzt. (Quelle: dpa)

Mit heftigen Sturmböen ist Sturm-Tief "Thomas" am Donnerstagabend über den Westen Deutschlands hinweggefegt und hat vor allem im Westen schwere Schäden angerichtet. Mittlerweile hat der Wind etwas nachgelassen.

Am Wuppertaler Bahnhof stürzte ein Baum auf die Oberleitung und auf einen ICE. Die rund 70 Fahrgäste wurden aus dem Zug gebracht. Der liegengebliebene ICE verursachte weitere Verspätungen anderer Züge. Bei Aachen stürzte ein Baum auf einen Thalys-Zug. In Bremen stürzte bereits am Nachmittag ein sieben Meter hoher Baum auf einen stehenden Zug. Verletzt wurde dabei niemand, teilte die Feuerwehr mit. In dem Zug saßen etwa 50 Reisende.

Am Dortmunder Bahnhof und auf mehreren Strecken in Nordrhein-Westfalen konnten zwischenzeitlich keine Züge fahren. Sperrungen gab es auch in Niedersachsen, Baden-Württemberg Schleswig-Holstein, die alle in der Nacht wieder aufgehoben wurden. Lediglich nahe Frankfurt am Main bleibt die Strecke zwischen Niedernhausen und Idstein auch am Freitagvormittag gesperrt. Nach seinen Angaben gab es am späten Donnerstagabend zwar keine großen Zwischenfälle, aber eine beträchtliche Summe kleinerer Störungen.

Dem Karneval ein Strich durch die Rechnung gemacht

Beim Einsturz eines Podiums bei einer Fastnachtsveranstaltung im baden-württembergischen Dornhan wurden drei Frauen und eine Neunjährige verletzt. Auf der Autobahn 45 schob eine starke Windböe einen Lastwagen gegen die Mittelleitplanke, wie ein Polizeisprecher in Gießen sagte. Der Fahrer blieb unverletzt.

In Köln, wo die Rettungskräfte ohnehin wegen der Karnevalsfeiern im Großeinsatz sind, zählte die Feuerwehr am Abend bereits mehr als 150 Einsätze. Ein Autofahrer wurde schwer verletzt, als ein im Sturm umgeknickter Baum auf seinen Wagen stürzte. Der etwa 25 Meter hohe Baum demolierte noch zwei weitere Fahrzeuge.

In Bonn wurde wegen der Sturmwarnung eine Karnevalsparty auf dem zentralen Münsterplatz abgesagt. In Düsseldorf beendeten die Karnevalisten wegen des schlechten Wetters ihr Bühnenprogramm zu Altweiber vorzeitig.

Immerhin: Für den Rosenmontag soll sich die Lage entspannen. Mit einem Sturm wie im vergangenen Jahr wird nicht gerechnet. Auch aktuelle Warnungen gelten nur noch für die Höhenlagen.

Quelle: dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Das aktuelle Wetter, die Prognose für das Wochenende und viele Wetter-Extras. mehr

Spitzenwerte im Überblick
Die Wetter-Hitlisten

Ob Kälte- oder Hitzerekorde - hier finden Sie aktuelle Ranglisten. mehr

Den Ausflug perfekt planen
Das Freizeitwetter

Ab nach draußen oder lieber auf dem Sofa bleiben? mehr

Kombinieren Sie Ihre Leistungen für Zahnerhalt & Zahnersatz selbst. Bei ERGO Direkt


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019