• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Pilze
  • Champignons putzen: So geht's ganz einfach


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Champignons: So viel vom Stiel sollten Sie entfernen

  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Aktualisiert am 15.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Champignons: Die Zubereitung ist ganz einfach – wenn man weiß, wie es geht.
Champignons: Die Zubereitung ist ganz einfach – wenn man weiß, wie es geht. (Quelle: Oliver_Jungmann/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextBVB verlängert mit StürmertalentSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextGasumlage: Scholz verspricht EntlastungSymbolbild für einen TextPegelstand des Rheins bei minus einsSymbolbild für einen TextNach 60 Jahren: Sylt wirft Camper rausSymbolbild für einen TextPhilips trennt sich von seinem ChefSymbolbild für einen TextAustralien: Skandal um Ex-PremierSymbolbild für einen TextSoldaten verunglücken vor KaserneSymbolbild für einen TextMareile Höppner teilt Oben-ohne-BildSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen Watson TeaserEurowings kündigt Ende einer Ära anSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Das dürften Kochmuffel gerne hören: Pilze machen weniger Arbeit, als viele denken. Champignons etwa werden nur kurz geputzt und können dann weiterverarbeitet werden. Mit unserer Anleitung ist das ganz einfach.

Einwandfreie Champignons erkennen Sie an ihrem festen, unbeschädigten Fleisch, geschlossenen Hüten und Lamellen sowie frisch geschnittenen Stielen. Frische Champignons sollten Sie möglichst am Kauftag zubereiten; alternativ können Sie sie aber auch zwei bis drei Tage im Kühlschrank lagern.

Champignons richtig verarbeiten

Das Putzen der Pilze – in Bayern auch Schwammerl genannt – wirft oft Fragen auf: Sollte man die Pilze richtig waschen oder nur abbürsten? Und wie viel sollte man vom Stiel wegschneiden? Die Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt Antworten:


So putzen Sie Champignons richtig

Die einzelnen Champignons auf Küchenkrepp ausbreiten.
Besonders fein wird der Geschmack, wenn man die Haut des Champignons rundherum abzieht. Sie können die Haut aber auch mitessen.
+4

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


  1. Breiten Sie die Champignons zunächst auf Küchenpapier aus.
  2. Damit der Champignon Marinaden und Co. besser aufsaugen kann, wie etwa im Salat, können Sie mit einem Küchenmesser die Haut vorsichtig abziehen. Sie können die Haut aber auch mitessen.
  3. Schneiden Sie den Stiel so weit ab, bis er mit dem Champignonkopf abschließt.

Champignons mit Pinsel und Küchenpapier putzen

  1. Haben Sie die Pilze wie oben beschrieben vorbereitet, bürsten Sie die Champignons mit einem sauberen Pinsel ab, um Sand- oder Schmutzrückstände zu entfernen.
  2. Hartnäckige Verschmutzungen können Sie danach noch mit einem Stück Küchenpapier entfernen. Noch besser sind allerdings spezielle Pilzbürsten. Sie sorgen dafür, dass das Gemüse sauber wird, ohne kaputt zu gehen.
  3. Jetzt können Sie die Champignons weiterverarbeiten und zum Beispiel in ein Zentimeter dünne Scheiben schneiden.
  4. Tipp: Wenn Sie Zeit sparen wollen, können Sie den Pilz auch mit einem Eierschneider zerteilen. Einziges Manko: Oft sind diese Geräte nicht scharf genug. Als Alternative können Sie auch einen Trüffelhobel verwenden.

Danach können Sie Ihrer kulinarischen Fantasie freien Lauf lassen: Ob gekocht, gefüllt, gebraten, als Beilage oder als Zutat für einen Pilzburger – Champignons können auf vielfältige Art zubereitet werden und passen zu zahlreichen Gerichten.

Champignons nicht mit Wasser waschen

Auf keinen Fall sollten Sie die Pilze in einem Wasserbad waschen, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen und ihren Geschmack verlieren. Außerdem werden die Pilze sonst schnell schwammig.

Pilze mit Druckstellen

Champignons sind druckempfindlich. Leichte Druckstellen können Sie vorsichtig mit einem Messer entfernen. Haben die Pilze allerdings bereits matschige Druckstellen, sollten sie entsorgt werden. Das gilt auch für Champignons mit dunklen Verfärbungen.

Nährstoffe und Geschmack des Champignons

Den braunen Champignon kennzeichnet nicht nur sein intensiver Geschmack, sondern er ist auch noch länger haltbar und robuster in Bezug auf Druckstellen. Generell sind Champignons kalorienarm und liefern die wichtigen Nährstoffe Niacin, Riboflavin, Biotin und Vitamin D sowie den Mineralstoff Kalium.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website