Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

SanitÀter im Einsatz mit Weinflasche attackiert

05.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist sichert die zerstörten Instrumente des SanitÀters: Nicht nur diese nahmen bei der Attacke Schaden.
Ein Polizist sichert die zerstörten Instrumente des SanitÀters: Nicht nur diese nahmen bei der Attacke Schaden. (Quelle: Pudwell)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein RettungssanitĂ€ter ist in Berlin-Marienfelde so schwer verletzt worden, dass er nicht weiterarbeiten konnte. Nach einem ersten Angriff verfolgte der TĂ€ter die Helfer sogar nach draußen.

In Berlin hat ein offenbar doch nicht so HilfsbedĂŒrftiger die Mitarbeiter eines Rettungsdienstes attackiert. Diese seien gegen 2.20 Uhr von der Ehefrau des Mannes gerufen worden, wie die Polizei Berlin am Samstag mitteilt.

In der Wohnung in der Wehnertstraße angekommen, haben die Notdienstmitarbeiter versucht, den offenbar bewusstlosen Mann zu wecken. Als dieser nach mehreren Versuchen aufschreckte, habe er bereits mehrmals versucht, nach den Helfern zu schlagen. Danach schien sich die Situation zunĂ€chst beruhigt zu haben, so die Polizei.

Hilferuf in Berlin: Brutale Attacke auf RettungskrÀfte

Doch als die Mitarbeiter die Wohnung verlassen wollten, sei ihnen der 50-JÀhrige gefolgt: Er habe einen 41-jÀhrigen SanitÀter am Hals gepackt und ihn mit einer Weinflasche attackiert. Nach Angaben der Polizei habe dieser den Angriff zwar abwehren können, wurde aber so schwer verletzt, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Nach dem körperlichen Angriff habe der aggressive Mann noch die Absaugpumpe des Rettungsdienstes aus dem Haus geworfen, die dabei so stark beschÀdigt wurde, dass in der Nacht keine weiteren EinsÀtze mehr gefahren werden konnten.

Weitere Artikel

Detonation in JĂŒchen
Geldautomaten gesprengt – TĂ€ter-Trio rammt Streifenwagen
Die zerstörte Bankfiliale in JĂŒchen: Die Polizei fahndet nun nach den mutmaßlichen drei TĂ€tern.

Nach Feuer in Haselhorst
Mann mit Brandverletzungen in Bus aufgegriffen
EinsatzkrĂ€fte kĂŒmmern sich um den Verletzten: Der Hubschrauber flog ihn ins Krankenhaus.

Corona-Lage in Berlin
Fast 11.500 Neuinfektionen – Inzidenz sinkt weiter
Corona-Schnelltests und Impfampullen (Symbolbild): Die Corona-Inzidenz in Berlin ist weiter gesunken.


Herbeigerufene PolizeikrÀfte haben bei dem 50-JÀhrigen einen Atemalkoholwert von 1,7 Promille festgestellt. Er muss sich wegen des Verdachts des tÀtlichen Angriffs auf die SanitÀter und der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel verantworten, so die Polizei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Familienvater aus Berlin wegen Drogenschmuggels verurteilt
Von Antje Hildebrandt
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website