Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Konferenz : 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: 2. Bundesliga  

Konferenz

|



FCK
1:2
STP
HEI
0:2
H96
DYN
1:2
M60
SVS
0:1
FCN
DÜS
1:1
WÜR
STU
3:0
AUE
BOC
1:1
BIE
FÜR
0:1
KSC
BRA
3:1
UBE
32. Spieltag - Konferenz
05.05. Ende
Kaiserslautern
1:2
FC St. Pauli
05.05. Ende
1. FC Heidenheim
0:2
Hannover 96
05.05. Ende
SG Dynamo Dresden
1:2
TSV 1860 München
06.05. Ende
SV Sandhausen
0:1
1. FC Nürnberg
06.05. Ende
Fortuna Düsseldorf
1:1
Würzburger Kickers
07.05. Ende
VfB Stuttgart
3:0
Erzgebirge Aue
07.05. Ende
VfL Bochum
1:1
DSC Arminia Bielefeld
07.05. Ende
SpVgg Gr. Fürth
0:1
Karlsruher SC
08.05. Ende
Eintr. Braunschweig
3:1
Union Berlin
Letzte Aktualisierung: 10:44:16
 
 
Wir verabschieden uns an dieser Stelle aus der Zweiten Liga. Morgen beschließen Eintracht Braunschweig und Union Berlin diesen Spieltag. Haben Sie noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die kommende Woche! Tschüss!
 
 
Der VfB Stuttgart hat seine Hausaufgaben erledigt und mit einem am Ende deutlichen Erfolg seine Tabellenführung ausgebaut. Damit konnte sich Aue nicht weiter von den Abstiegsplätzen entfernen und auf diesen hat sich nicht trotz des Karlsruher Erfolges nicht so viel getan, denn die Badener behalten die Rote Laterne. Davor steht weiter Bielefeld, weil die Punkteteilung in Bochum war für die Arminia heute zu wenig war, um Würzburg zu überholen. Über die Leistung der SpVgg Greuther Fürth wollen derweil wohl selbst die Fürther nicht sprechen.
Fürth - Karlsruhe
93
Mit dem Schlusspfiff in Fürth endet unsere heutige Konferenz.
Bochum - Bielefeld
92
Bastians und Mlapa haben die Bochumer Führung auf dem Schlappen, aber Wolfgang Hesl und seine Vorderleute können klären.
Fürth - Karlsruhe
89
Tooor! Fürth - KARLSRUHE 0:1 - Die Gäste feiern hier heute wohl den ersten Sieg seit zwei Monaten. Yann ROLIM zieht von der rechten Seite in die Mitte und zirkelt den Ball von der Strafraumgrenze sehenswert rechts via Innenpfosten ins Tor. Welch eine Ernüchterung für die Spielvereinigung.
Bochum - Bielefeld
88
Die Bielefelder werfen noch einmal alles nach vorne und wollen das zweite Tor erzwingen. Bochum erträgt es.
Stuttgart - Aue
85
Hier geht es weiter munter auf den Schlusspfiff zu. Daniel Ginczek will auch noch sein Tor und ist scheinbar ehrlich enttäuscht, dass ein Zuspiel zu ungenau kommt.
Fürth - Karlsruhe
83
Seit geraumer Zeit halten die Karlsruher wieder besser dagegen. Die Partie erscheint jetzt völlig offen. Beide Seiten bemühen sich um den Siegtreffer - ohne allerdings das letzte Risiko zu gehen. So wird Fürth nicht ewiger Spitzenreiter!
Bochum - Bielefeld
82
Tooor! BOCHUM - Bielefeld 1:1 - Und wenn man vorne nach nachlegt, bekommt man halt hinten einen rein. Der eingewechselte Selim GÜNDÜZ schaufelt den Ball von rechts hoch über Wolfgang Hesl hinweg ins linke obere Eck. Wenn der so gewollt war, war das große Klasse, aber es hätte auch eine verzweifelte Flanke sein können. Am Ende ist die Beurteilung dessen völlig egal.
Fürth - Karlsruhe
81
Das war es für Steiniger - der 18-jährige Patrick Sontheimer kommt.
Fürth - Karlsruhe
79
Etwas kuriose Szene von Fürths STeininger, der nach einer Flanke von links am rechten Pfosten durchstartet, aber vor Erreichen des Balls strauchelt und den Springt abbricht. Offenbar hat er einen Krampf, Karlsruhes Keeper Orlishausen mit der ersten Behandlung.
Bochum - Bielefeld
77
Aluminium! Und wieder ist es Bastians. Gündüz flankt erneut von rechts, wo in der Mitte Quaschner ein wenig unfreiwillig verlängert. Hinter ihm steht Bastians, der die Kugel volley an die Unterkante der Latte drischt. Wieder kein Tor!
Stuttgart - Aue
75
Tooor! STUTTGART - Aue 3:0 - Der eingewechselte Ginczek spielt zu Alexandru MAXIM und der Rumäne zieht von links kommend aus spitzem Winkel ab, Martin Männel ist noch mit einer Hand dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Der bis dahin gute Schlussmann sah hier nicht ganz so glücklich aus. Der Drops ist ziemlich gelutscht.
Stuttgart - Aue
74
Klein setzt sich auf der rechten Seite gut gegen Breitkreuz durch und passt dann auf den kurzen Pfosten zu Terodde. Dieser nimmt den Ball direkt, doch Männel macht die Ecke gut zu und pariert per Fuß.
Bochum - Bielefeld
72
Glück für die Arminia. Quaschner schlägt von rechts eine hohe Flanke zu Bastians, der am langen Pfosten völlig frei steht. Sein Kopfball hat wenig Druck, aber Hesl hat große Probleme. Der Keeper kann die Kugel nur mit Mühe vor der Linie halten.
Fürth - Karlsruhe
70
Kurz vor dem eigenen Sechzehner bringt Nicolai Rapp Stefan Mugosa zu Fall und handelt sich damit seine fünfte Gelbe Karte ein. Auch der Abwehrspieler wird im kommenden Spiel gesperrt zuschauen müssen.
Stuttgart - Aue
69
Tooor! STUTTGART - Aue 2:0 - Es murmeln die Schwaben! Simon TERODDE köpft das Spielgerät nach Vorlage von links den Ball aus wenigen Metern rechts in die Maschen. Linksverteidiger Emiliano Insua hatte für den Torjäger, den Kalig nicht eng genug deckte, aufgelegt. Doppelpack! Der Torjäger hat nun 23 Treffer auf dem Konto.
Stuttgart - Aue
67
Die Wechsel haben beim VfB Stuttgart nicht dafür gesorgt, dass offensiv mehr Feuerwerk abgebrannt würde. Es bleiben noch knapp 25 Minuten und wenngleich die Gastgeber bekannt sind für Last-Minute-Tore, sollte man sich an deren Stelle nicht darauf verlassen, dass Aue hier noch einen Ball reinmurmelt.
Bochum - Bielefeld
65
Es ist weiter alles völlig offen. Die Arminia hätte schon den Sack zumachen können, spielte die Konter aber nicht konsequent genug aus. So ist Bochum weiter im Spiel und kam in den letzten Minuten wieder besser auf. Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt.
Stuttgart - Aue
62
Fandrich hat viel Zeit und Raum, um den Ball durch die Stuttgarter Hälfte zu treiben. Am Strafraum angekommen versucht es der Mittelfeldspieler mit links, doch das Leder geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
Bochum - Bielefeld
61
Die Ostwestfalen nach einer Stunde weiter das bessere Team, mit noch etwas mehr Oberwasser, nun aber auch Glück mit Torwart Hesl, der einen vielversprechenden Abschluss von Bochums Johannes Wurtz vereiteln kann.
Stuttgart - Aue
58
Gleich zwei frische Akteure kommen bei den Stuttgartern: Daniel Ginczek und Matthias Zimmermann kommen für Ebenezer Ofori und Josip Brekalo. Es wird nominell etwas offensiver.
Fürth - Karlsruhe
57
Erstmals greift einer der Trainer aktiv ein: Janos Radoki bringt mit Mathis Bolly eine frische Kraft. Christian Derflinger verlässt das Spielfeld.
Fürth - Karlsruhe
54
Offenbar ist Martin Stoll noch etwas benommen. Oder wie ist dieser Fehlpass zu erklären? Andreas Hofmann spritzt dazwischen, drängt durchs Zentrum dem Strafraum entgegen. Bei seinem Linksschuss geht im letzten Moment Benedikt Gimber dazwischen und fälscht entscheidend ab.
Stuttgart - Aue
54
Gelb wegen Foulspiels für Aues Clemens Fandrich. Es ist seine fünfte Verwarnung in dieser Saison.
Stuttgart - Aue
52
Die Sachsen mit einem blitzsauberen Konter über die rechte Bahn mit Christian Tiffert, der den Ball etwas zu weit nach vorne in die Mitte spielt und so macht sich der mitgelaufene Kollege keine Illusionen, das Spielgerät noch zu erreichen.
Fürth - Karlsruhe
50
Serdar Dursun kasteit sich selbst, denn der Fürther Stürmer wird nach seiner fünften Gelben Karte beim Auswärtsspiel auf St. Pauli fehlen. Er hatte Martin Stoll abgeräumt.
Bochum - Bielefeld
48
Eckball für Bielefeld - die Hereingabe kommt vor das Tor - Torwart Riemann greift am Ball vorbei und so wird die Sache heiß, aber dann ist der Keeper vor Voglsammer auf dem Posten. Durchatmen.
2. HZ
46
Die Mannschaften stehen wieder auf dem jeweiligen Grün. Weiter geht es!
 
 
In der Stuttgarter Kabine wird in der Halbzeitansprache gewiss die recht überschaubare Torausbeute Thema sein. Wir erinnern uns: Terodde draf vom Elfmeterpunkt. Ebenfalls ein Tor gab es in Bochum, wo Arminia Bielefeld sehr deutlich auf den Rasen bringt, dass man im Abstiegskampf ist. Derweil in Fürth: kein Tor.
Halbzeit
45
Die Schiedsrichter pfeifen zum Pausentee! Die Akteure verlassen nun die Plätze. Wir melden uns gleich zurück mit dem zweiten Durchgang!
Stuttgart - Aue
44
Guter Konter des VFB! Terodde treibt den Ball über die rechte Seite, findet Maxim in der Mitte, der Brekalo rechts im Strafraum bedient. Brekalo umkurvt Kalig und zieht mit rechts vom linken Fünfmetereck ab. Männel ist unten und wehrt die Chance ab.
Fürth - Karlsruhe
43
Die Gastgeber mühen sich hier redlich, haben 10:3 Torschüsse, rund 60 Prozent Ballbesitz, 4:1 Ecken, aber bislang will der Ball nicht ins Tor des KSC.
Stuttgart - Aue
41
Nach einer flachen Hereingabe von Pavard schlägt Breitkreuz über den Ball. Terodde reagiert am schnellsten und schließt sofort aus spitzem Winkel ab. Männel pariert per Fuß.
Stuttgart - Aue
40
Pavard lupft den Ball auf der rechten Seite zwischen zwei Gegenspieler hindurch auf Gentner. Der Kapitän läuft in den Strafraum bis zur Grundlinie und legt den Ball dann zurück auf Maxim. Dessen Schuss mit der Innenseite aus wenigen Metern ist allerdings viel zu zentral, so dass Männel den Schuss abwehren kann. Das hätte das 2:0 sein müssen!
Bochum - Bielefeld
38
Auf der anderen Seite kontern die Arminen. Vor dem Sechzehner kommt Hemlein an den Ball und schießt aus 18 Metern unplatziert auf das Tor. Neben ihm rudert Andreas Voglsammer verzweifelt mit den Armen. Wie gerne hätte er die Kugel gehabt und wäre frei durchgelaufen. Wenn sich das nicht rächt.
Bochum - Bielefeld
37
Die Bochumer tun sich lange nicht leicht gegen die leicht gegen die Bielefelder Abwehr, aber nach einem Fehler kommt Marco Stiepermann links vor dem Kasten zum Schuss, den aber kann Wolfgang Hesl abwehren.
Stuttgart - Aue
36
Die Schwaben mit einem Freistoß durch Maxim aus rund 35 Metern. Der Stuttgarter bringt die Kugel links am Eck des Strafraums und dann geht alles zu langsam, um Männel zum Schwitzen zu bringen.
Fürth - Karlsruhe
33
Nach einem Foul an Christian Derflinger fängt sich Franck Kom seine bereits siebte Gelbe Karte der Saison ein.
Stuttgart - Aue
33
Und plötzlich die Chance zum Ausgleich! Pavard geht auf der rechten Abwehrseite ins Dribbling und verliert sofort den Ball. Dieser gelangt zu Köpke im Zentrum, der Rizzuto rechts im Strafraum mitnimmt. Langerak pariert mit dem rechten Fuß den Schuss des Italieners.
Fürth - Karlsruhe
31
Und Fürth bleibt dran. Nach Balleroberung auf der rechten Bahn kommt die Kugel weit an den zweiten Pfosten, wo sich Daniel Steininger mit einer Direktabnahme versucht, den Ball aber nur auf das Tornetz setzt.
Fürth - Karlsruhe
30
Da ist sie, die erste richtig gute Torszene der Hausherren. Von der linken Seite zieht Serdar Dursun zur Mitte und schießt dann aus etwa 17 Metern. Der flache Rechtsschuss erwischt Dirk Orlishausen beinahe auf dem falschen Bein. Doch mit dem linken Fuß pariert der Keeper gerade noch.
Bochum - Bielefeld
28
Bielefelds Tom Schütz versucht es einige Meter vor dem Sechzehner aus dem Lauf heraus mit einem Flachschuss, prüft Manuel Riemann im Tor des VfL aber nicht ernsthaft.
Stuttgart - Aue
28
Der VfB diktiert nach den Anfangsminuten das Geschehen. Die Schwaben wirken spritziger, aggressiver und klarer in ihren Aktionen. Die Führung ist absolut verdient. Aue kam gut in die Partie, seit dem Gegentreffer geht bei den Sachsen nicht mehr viel. Schon beim Spielaufbau hat Aue große Probleme, da Stuttgart früh angreift und gut zustellt.
Bochum - Bielefeld
26
Brian Behrendt räumt Felix Bastians sehr rustikal ab und kassiert seine nunmehr 5. Gelbe Karte und fehlt der Arminia im nächsten Spiel.
Bochum - Bielefeld
26
Völlig verdiente Führung der Bielefelder bislang. Wie ein Abstiegskandidat treten die in Bochum nicht an. Nach durchwachsenem Beginn half der Arminia der Treffer aus dem Gewühl. Seitdem diktieren die Gäste das Tempo der Partie. Bochum ist dagegen noch ohne jeglichen Abschluss.
Bochum - Bielefeld
24
Glück für die Bochumer, denn da wird Voglsammer wegen einer Abseitsposition an der Strafraumgrenze zurückgepfiffen und dabei war die Situation eher ein Paradebeispiel für Gleiche Höhe.
Fürth - Karlsruhe
22
Die Tabellenkonstellation spiegelt sich auf dem Rasen nicht wieder. Die Partie gestaltet sich offen. Optisch hat der Gastgeber etwas mehr vom Spiel. Gefährlicher agiert der KSC.
Bochum - Bielefeld
21
Freistoß für die Gäste nach Foul von Bastians an Hemlein rechts im Mittelfeld, aber daraus ergibt sich dann überhaupt keine Möglichkeit.
Fürth - Karlsruhe
18
Ein ganz munteres Spiel hat sich hier in Mittelfranken entwickelt, wenngleich die Gastgeber dabei etwas abwartender agiert als die als Absteiger feststehenden Gäste. Einige KSC-Spieler verstehen die Partie gewiss auch als Schaufenster.
Stuttgart - Aue
16
Beinahe das 2:0! Brekalo zieht am linken Strafraumeck mit rechts ab. Terodde grätscht in der Mitte zum Ball und verpasst diesen denkbar knapp. Männel hätte nicht mehr eingreifen können.
Stuttgart - Aue
14
Tooor! STUTTGART - Aue 1:0 - Simon TERODDE legt sich den Bal auf den Punkt und schießt ihn mit viel Nachdruck präzise unten rechts ins Tor. Martin Männel ahnt die Ecke, springt aber zu kurz.
Stuttgart - Aue
13
Elfmeter für den VfB Stuttgart. Terodde wurde durch Louis Samson am Strafraumrand gelegt.
Fürth - Karlsruhe
11
Die Fürther sollten gewarnt sein. Erneut liegt der Ball zum Freistoß für den KSC bereit. Diesmal schreitet Yann Rolim auf dem rechten Flügel zur Tat. Auch diese Hereingabe findet einen Mitspieler. David Kinsombi köpft die Kugel aus etwa sechs Metern links am Kasten von Balazs Megyeri vorbei.
Stuttgart - Aue
10
Maxim setzt sich auf der rechten Seite überragend durch und bedient dann Klein halbrechts am Strafraum. Der Österreicher legt sich die Kugel auf den rechten Fuß und zieht den Ball dann knapp über den Kasten.
Bochum - Bielefeld
7
Tooor! Bochum - BIELEFELD 0:1 - Die Arminen jubeln, denn nach einer Ecke von der rechten Fahne verlängert Tom Schütz die Kugel per Kopf an den zweiten Pfosten und da steht Youngster Keanu STAUDE und stochert das Leder über die Linie. Sein erstes Zweitliga-Tor.
Stuttgart - Aue
6
Erste gute Gelegenheit des Spiels: Nazarov versucht es aus der Distanz. Kaminski fälscht den Ball ab, so dass sich Langerak ganz lang machen muss, um den Ball um den Pfosten zu lenken.
Fürth - Karlsruhe
6
Lattenknaller! Yann Rolim zirkelt einen Freistoß von halblinks an den Fünfer, wo Oskar Zawada hochsteigt und das Leder an den Querbalken nickt.
Fürth - Karlsruhe
4
Karlsruhes Severin Buchta muss schon etwas aufpassen, foulte binnen weniger Augenblicke zweimal den Sportsfreund Gießelmann.
Fürth - Karlsruhe
2
Den ersten Torschuss der Partie durch Fürths Daniel Steininger dürfen wir notieren. Dem Rechtsschuss aus der zweiten Reihe jedoch fehlt es gehörig an Präzision.
Stuttgart - Aue
2
Die Gastgeber machen von Beginn an richtig Druck und Aue muss sich entgegen der eigenen Ankündigung tief fallen lassen, um die Räume eng zu machen. Maxim erzwingt den ersten Eckball für den VfB - der bringt dann aber keine nennenswerte Gefahr.
Anpfiff
1
Die Unparteiischen pfeifen die Sonntagsspiele in diesem Augenblick an. Los geht es!
vor Beginn
 
Der Karlsruher SC ist bereits seine Abschiedsvorstellungen in der Zweiten Liga. Die Badener sind nach vielen falschen Entscheidungen und einer desolaten Spielzeit bereits abgestiegen. Die SpVgg Greuther Fürth, die den KSC empfängt, hat mit Auf- und Abstieg nicht mehr zu tun, würde aber gerne noch auf den zwei Punkte entfernten fünften Rang klettern und die Saison mit insgesamt 49 Punkten beenden - der brächte den Spitzenplatz in der ewigen Zweitligatabelle. Ziele muss man eben haben.
vor Beginn
 
Um den Klassenerhalt geht es auch für Arminia Bielefeld. Den Ostwestfalen fehlen zwei Punkte auf Würzburg und den Relegationsplatz. Aue, 1860 München und Fortuna Düsseldorf sind vier Zähler entfernt. Der DSC ist heute beim VfL Bochum gefordert und wird darauf hoffen, dass die Gastgeber, die bereits 40 Punkte auf dem Konto haben, nicht 100 Prozent geben werden. Verlassen sollten sie sich allerdings nicht darauf, denn das Team von Trainer Gertjan Verbeek will noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.
vor Beginn
 
Vier Siege in Serie und die Tabellenführung - eigentlich könnte man beim VfB Stuttgart sehr selbstbewusst in das Heimspiel gegen den weiterhin abstiegsbedrohten FC Erzgebirge Aue, zumal der punktgleiche Verfolger Hannover 96 schon gespielt hat. Beim VfB aber mahnen Trainer und Kapitän, dass es keine Selbstgänger geben wird im Saisonendspurt. Die Gäste aus Sachsen werden alles in die Waagschale werfen, um Punkte für den Klassenerhalt einzusammeln und die Bilanz seit dem Trainerwechsel lässt Aue hoffen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 32. Spieltages.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal