Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Konferenz : 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: 2. Bundesliga  

Konferenz

|



STP
3:0
HEI
BOC
4:2
DYN
UBE
2:1
SVS
FCN
2:3
STU
KSC
1:3
FCK
BIE
1:1
FÜR
H96
30.04.
DÜS
M60
30.04.
BRA
AUE
30.04.
WÜR
31. Spieltag - Konferenz
28.04. Ende
FC St. Pauli
3:0
1. FC Heidenheim
28.04. Ende
VfL Bochum
4:2
SG Dynamo Dresden
28.04. Ende
Union Berlin
2:1
SV Sandhausen
29.04. Ende
1. FC Nürnberg
2:3
VfB Stuttgart
29.04. Ende
Karlsruher SC
1:3
Kaiserslautern
29.04. Ende
DSC Arminia Bielefeld
1:1
SpVgg Gr. Fürth
30.04. 13:30
Hannover 96
0:0
Fortuna Düsseldorf
30.04. 13:30
TSV 1860 München
0:0
Eintr. Braunschweig
30.04. 13:30
Erzgebirge Aue
0:0
Würzburger Kickers
Letzte Aktualisierung: 15:20:38
Verabschiedung
 
Ich verabschiede mich nach dieser ereignisreichen zweiten Hälfte der Konferenz und wünsche Ihnen einen schönen Freitagabend. Morgen geht es weiter in der 2. Bundesliga mit den Partien Arminia Bielefeld - SpVgg Greuther Fürth, Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart. Bis zum nächsten Mal!
Fazit
 
Die Eisernen haben nach dem Sieg nach Punkten zur Konkurrenz aus Braunschweig und Hannover aufgeschlossen, Bochum sich durch den SIeg wohl aller Aufstiegssorgen entledigt und springt mit 40 Zählern auf Rang 8 vor Nürnberg und Sandhausen. Mit dem SVS hat der FC St. Pauli durch den heutigen Sieg aufgeschlossen. Beide Teams haben 38 Punkte.
Fazit
 
Was für eine Konferenz! Vor der Pause war es mit drei Treffern noch recht ruhig in den Stadien, vor allem in Hamburg ließ die Partie zu wünschen übrig. Diese Wünsche wurden im zweiten Durchgang mehr als erfüllt. St. Pauli zerlegt Heidenheim innerhalb von zehn Minuten komplett und entschädigte für eine schwache erste Halbzeit. Bochum, vor der Pause noch klar unterlegen gegen Dresden, drehte nach dem Wiederanpfiff auf und machte aus einem 0:2 einen 4:2-Sieg. Union bleibt durch einen knappen, aber nicht unverdienten Sieg im Rennen um den Aufstieg.
Union Berlin - SV Sandhausen
94
Union Berlin rettet das knappe 2:1 über die Zeit!
VfL Bochum - Dynamo Dresden
92
Auch in Bochum ist nun Schluss. Der VfL gewinnt mit 4:2 gegen Dresden.
Union Berlin - SV Sandhausen
92
Roßbach attackiert links in der eigenen Hälfte Kessel von vorne und bringt ihn zu Fall. Der Unparteiische zögert nicht lange und zeigt ihm sofort die Gelbe Karte.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
90
Pünktlich Schluss ist dagegen in Hamburg, wo der FC St. Pauli mit 3:0 gegen den 1. FC Heidenheim gewinnt.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
90
Auch hier wird nachgespielt. Allerdings lediglich zwei Minuten.
Union Berlin - SV Sandhausen
90
Vier Minuten gibt es oben drauf. Union muss weiter zittern.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
88
Tooor! VFL BOCHUM - Dynamo Dresden 4:2 - Torschütze: Görken Saglam. Die Entscheidung! Nach Gyamerahs langem Ball legt Wurtz an der Strafraumgrenze per Kopf quer. Berko verpasst und so ist Saglam völlig frei, führt die Kugel noch ein paar Meter und legt sie kurz vor Schwäbe ganz cool ins rechte Eck.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
86
Die Chance zum Ausgleich! Am Bochumer Strafraum springt die Kugel glücklich für Aosman auf, sodass der aus der Drehung schießen kann - Riemann hält sicher.
Union Berlin - SV Sandhausen
85
In der alten Försterei bleibt es spannend. Die Union-Akteure hauen sich in jeden Zweikampf, um die Führung in Unterzahl über die Zeit zu bringen. Sandhausen drängt auf den Ausgleich.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
83
Stefan Kutschke trifft im Strafraum nur Hoogland und nicht den Ball - das gibt Gelb. Es ist seine Fünfte - damit fehlt er nächste Woche.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
81
Der letzte Wechsel der SGD: Niklas Hauptmann geht vom Feld, für ihn kommt Marcos Alvarez
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
81
Schmidt reagiert auf den Platzverweis und bringt Mittelfeldspieler Robert Strauß für Stürmer Kleindienst.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
79
Es wird immer bitterer für Heidenheim. Titsch-Rivero mit einem weiteren Foul im Mittelfeld. Dafür sieht er nun die Ampelkarte.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
77
Riesenchance für Bouhaddouz. Thy marschiert gleich über links und löffelt den Ball in die Mitte auf Bouhaddouz, der mit etwas Glück an Theuerkauf vorbeikommt und plötzlich alleine vor Müller steht. Mit rechts will er ins lange Eck schieben, doch Müller pariert klasse mit einer Fußabwehr.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
78
Akaki Gogia geht raus, für ihn kommt Erich Berko. Klar - Uwe Neuhaus will hier noch einen Punkt mitnehmen.
Union Berlin - SV Sandhausen
76
Tooor! Union Berlin - SV SANDHAUSEN 2:1 - Torschütze: Lucas Höler. Da ist der Anschlusstreffer: Kulovits bringt rechts aus dem Halbfeld einen perfekten Ball auf Höler. Dessen flacher Kopfball aus neun Metern zentraler Position ins linke Eck landet unhaltbar für Mesenhöler im Netz. Nun steht es nur noch 1:2.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
74
Nächster Wechsel bei Heidenheim. Für Rasner ist nun Dave Gnaase in der Partie.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
75
Auch Lienen tauscht nochmal das Personal. Für Sahin kommt Lennart Thy.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
74
Auch Marco Stiepermann hat jetzt Feierabend, er wird durch Nico Rieble ersetzt.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
73
Auch die Gäste wechseln jetzt aus: Andreas Lambertz muss raus, für ihn kommt Aias Aosman.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
71
nd schon wechselt der VfL wieder. Görkem Saglam ersetzt Thomas Eisfeld.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
70
Frank Schmidt gibt den jungen Kevin Lankford etwas Spielzeit. Er ersetzt den schwachen Halloran.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
70
Tooooooooor! VFL BOCHUM - Dynamo Dresden 3:2 - Torschütze: Anthony Losilla. Das Spiel ist gedreht! Eisfeld schlägt einen Freistoß von halblinks in den Strafraum. Ganz hinten kommt Wurtz an allen vorbei und vor Lambertz an den Ball, lässt ihn abtropfen und verschwindet aus der Schussbahn. Losilla legt sich die Kugel nochmal zurecht und schiebt überlegt zum 3:2 ein.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
68
Sahin legt sich im Mittelfeld den Ball zu weit vor und grätscht hinterher. Dabei trifft er Titsch-Rivero und sieht gelb.
Union Berlin - SV Sandhausen
69
Kulovits haut links kurz vor dem eigenen Sechzehner Kreilach von hinten um und bekommt dafür die Gelbe Karte.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
66
Andreas Lambertz mit der Eishockey-Einlage - um Stefaniak Platz zu schaffen, checkt er Bastians einfach mal weg. Dafür erntet er böse Bochumer Blicke und Gelb vom Schiri.
Union Berlin - SV Sandhausen
64
Wechsel bei Sandhausen: Derstroff ersetzt Stiefler.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
62
Toooor! FC ST. PAULI - 1. FC Heidenheim 3:0 - Torschütze: Aziz Bouhaddouz. Was ist denn hier los? Innerhalb von zehn Minuten nimmt der Kiez-Klub Heidenheim komplett auseinander! Nach einer Ecke von der linken Seite bleibt St. Pauli am Ball. Sobota setzt mit einem wunderschönen Schnittstellenpass Eckenschütze Buchtmann auf links ein. Die Nummer zehn von St. Pauli flankt perfekt in die Mitte, wo Bouhaddouz nur noch den Fuß hinhalten muss.
Union Berlin - SV Sandhausen
62
Gute Freistoßmöglichkeit für die Hausherren: Kroos führt ihn aus 20 Metern zentraler Position aus und sein Schlenzer geht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
Union Berlin - SV Sandhausen
60
Kister bekommt nach einem harten Einsteigen in der eigenen Hälfte an Kreilach die Gelbe Karte.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
59
In der Nähe der Eckfahne sieht Tim Hoogland für ein Foul an Kutschke die Gelbe Karte.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
59
Hornschuh zieht gegen Schnatterer das taktische Foul und sieht Gelb.
Union Berlin - SV Sandhausen
57
Wechsel bei Sandhausen: Höler kommt für Kosecki.
Union Berlin - SV Sandhausen
56
Polter haut auf der rechten Flügelseite völlig unnötig Kister von hinten um und sieht dafür die Rote Karte.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
56
Tooooor! FC ST. PAULI - 1. FC Heidenheim 2:0 - Torschütze: Mats Möller-Daehli. Bouhaddouz setzt nach gegen FCH-Schlussmann Kevin Müller, dessen Befreiunggschlag direkt vor den Füßen von Möller-Daehli landet. Der bleibt eiskalt und schiebt die Kugel ins leere Tor ein. Heidenheim schenkt den Hausherren zwei Tore.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
56
Der erste Wechsel der Partie kommt vom wiedererwachten VfL. Selim Gündüz ersetzt Tom Weilandt.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
54
Wieder Bochum! Bastians verlängert Stiepermanns Einwurf in die Mitte. Da steht Wurtz sechs Meter vor dem Tor völlig blank, köpft den Ball aber ganz knapp am Tor vorbei.
Union Berlin - SV Sandhausen
54
Toooor! UNION BERLIN - SV Sandhausen 1:0 - Torschütze: Damir Kreilach. Eckball von links für Union Berlin: Kroos bringt einen hohen Ball. Am kurzen Pfosten verlängert Leister mit dem Kopf an den langen Pfosten auf Pedersen. Dessen Schuss aus kürzester Distanz wird gerade noch von einem Gegenspieler von der Linie gekratzt, aber die Kugel landet bei Kreilach. Dem bleibt nichts anderes übrig außer das Leder aus zwei Metern zentraler Position ins leere Tor einzuschieben.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
52
Toooor! FC ST. PAULI - 1- FC Heidenheim 1:0 - Torschütze: John Verhoek (Eigentor). Sobotta spielt einen Freistoß von der linken Seite hart getreten einfach mal auf Verdacht in die Mitte des Strafraums, wo Verhoek die Kugel im Getümmel unglücklich ins eigene Tor lenkt.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
52
Und dann muss eigentlich das dritte Tor fallen! Wahnsinn! Wieder gewinnt Stiepermann den Ball auf der linken Seite und dringt in den Strafraum ein. Dann wartet er aber viel zu lange mit dem Querpass auf Wurtz, sodass Schwäbe diesen abfängt.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
51
Tooooooor! VFL BOCHUM - Dynamo Dresden 2:2 - Torschütze: Marco Stiepermann. Der Ausgleich - 42 Sekunden nach dem ersten Tor! Unglaublich! Kreuzer verliert den Ball ganz leicht an Stiepermann, der freie Bahn aufs Tor hat und ganz locker einschiebt.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
50
Tooor! VFL BOCHUM - Dynamo Dresden 1:2 - Torschütze: Thomas Eisfeld. Der Anschlusstreffer aus dem Nichts! Gogia verliert am Mittelkreis den Ball an Weilandt. Losilla schaltet schnell und legt weiter zu Eisfeld, der aus kurzer Distanz die Nerven behält und abschließt.
Union Berlin - SV Sandhausen
49
Beinahe das 1:1! Nach einem Missverständnis der Berliner Verteidigung scheitert Sukuta-Pasu aus kürzester Distanz zuerst an Mesenhöler und beim zweiten Versuch haut er die Kugel mittig am Tor vorbei.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
49
Der neue Mann fügt sich gleich gut ein: Buballa spielt auf dem linken Flügel einen Doppelpass mit Möller-Daehli und spielt eine gut getimte Flanke auf Bouhaddouz, dessen Kopfball aber weit am Tor vorbeigeht.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
46
Jetzt geht es auch auf St. Pauli weiter. Dort hat Ewald Lienen einmal gewechselt. Daniel Buballa ist für Dudziak gekommen.
alle Partien
46
In Berlin und Bochum läuft der Ball schon wieder, in Hamburg wird es auch gleich losgehen.
alle Partien
 
Drei Tore haben wir in den drei Spielen bislang gesehen. Union Berlin führt mit 1:0 gegen den SV Sandhausen und hatte durchaus Chancen auf den einen oder anderen weiteren Treffer. In Bochum hat der VfL Glück, dass es "nur" 0:2 gegen ihn steht. Dynamo Dresden ist die klar bessere Mannschaft und hätte durchaus schon höher führen können. Enttäuschend dagegen verläuft bislang die Partie zwischen St. Pauli und Heidenheim. Viel Mittelfeldgeplänkel, wenig Torraumszenen ist das Fazit dieser Partie. Wir können nur hoffen, dass auch im Millerntorstadion der Schalter noch umgelegt wird.
alle Partien
46
Während es in Berlin pünktlich in die Kabinen geht, ist in Bochum und Hamburg nach einer einminütigen Nachspielzeit ebenfalls Halbzeit.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
44
Marco Stiepermann foult Kreuzer auf der rechten Seite völlig unnötig, woraufhin die beiden kurz aneinander geraten. Der Referee bleibt ganz cool, zeigt Stiepermann den gelben Karton.
Union Berlin - SV Sandhausen
41
Kreilach spielt wieder links aus der eigenen Hälfte einen langen Ball hinter die Abwehr und findet links im Sechzehner Polter. Der versucht es aus 14 Metern mit einem Heber, aber verfehlt weit das Ziel.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
41
Anthony Losilla sieht Gelb, weil er Hauptmann von hinten zieht und so zu Fall bringt.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
40
Erste Verwarnung der Partie. Titsch-Rivero holt mit einer Grätsche Sahin 25 Meter vor dem eigenen Tor von den Beinen.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
37
Das war mal ein Bochumer Angriff! Eisfeld legt mit der Hacke weiter auf Mlapa, der in den Strafraum möchte. Von der Seite kommen aber Ballas und Müller, die ihm den Ball doch noch abnehmen.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
36
Erste gute Möglichkeit für die Hausherren! Daeli befreit sich mit einem klugen Querpass aus der Umklammerung in der eigenen Hälfte und der Konter läuft. Sobota treibt die Kugel bis vor den Sechzehner und nimmt links Bouhaddouz mit. Der Stürmer legt mit den ersten Kontakt in den Rückraum auf Sobota zurück. Der Pole zieht mit links ab. Sein Schuss wird von Wahl abgeblockt.
Union Berlin - SV Sandhausen
36
Union macht weiter Druck und es fällt beinahe das 2:0 für Berlin: Trimmels Flanke von rechts findet am langen Pfosten Kreilach, dessen flacher Kopfball-Versuch nur den linken Außenpfosten trifft. Glück für die Gäste!
Union Berlin - SV Sandhausen
33
Toooor! UNION BERLIN - SV Sandhausen 1:0 - Torschütze: Philipp Hosiner. Fürstner bringt von rechts aus dem Halbfeld einen hohen Ball. An der Strafraumgrenze verlängert Hedlund mit dem Hinterkopf auf Hosiner, der gerade noch mit einer Grätsche die Kugel trifft und aus sieben Metern zentraler Position links vorbei an Knaller zum 1:0 einnetzt!
Union Berlin - SV Sandhausen
32
Kreilach spielt links aus der eigenen Hälfte einen gefährlichen Ball in den Sechzehner auf Polter. Knaller springt aus seinem Kasten raus und kann in letzter Not die Kugel vor Polter festhalten. Das war knapp!
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
30
Auf St.Pauli bieten die beiden Teams weiterhin Magerkost. Keines der beiden Teams scheint etwas riskieren zu wollen. Was bleibt, ist langweiliges Mittelfeldgeplänkel.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
27
Tom Weilandt kommt tief in der Dresdner Hälfte mit einer Grätsche gegen Heise zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
26
Tooor! VfL Bochum - DYNAMO DRESDEN 0:2 - Torschütze: Akaki Gogia. Dresden erhöht! Gogia hat 20 Meter vor dem Tor halbrechts ein Eins-gegen-Eins mit Bastians. Der Dresdner kommt leicht vorbei, legt sich den Ball nach innen und schießt hoch auf die kurze Ecke. Riemann ist dran, kann den Ball aber nicht um den Pfosten lenken. Da sieht er nicht gut aus.
Union Berlin - SV Sandhausen
26
Gute Möglichkeit für die Hausherren: Hedlund bringt von links einen halbhohen Ball. Den nimmt Polter mit dem Rücken zum Tor an und schließt aus acht Metern halblinker Position ab. Sein Schuss trifft aber nur das Außennetz. Glück für Sandhausen.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
23
Das war knapp. Nach einer Ecke klärt Losilla im Fünfmeterraum vor den einschussbereiten Gogia und Ballas. Wichtige Aktion!
VfL Bochum - Dynamo Dresden
21
Bochum tut sich weiterhin schwer gegen ein kompakt stehendes Dresden. Die Gäste überzeugen im Abwehrverhalten mit einer guten Raumaufteilung und machen es dem VfL somit schwer, nach vorne zu spielen. Meist bleibt nur der Quer- oder Rückpass als letzte Option übrig.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
18
Erste Halbchance für die Hausherren: Wieder ein guter Seitenwechsel der Paulianer. Dudziak hat wieder viel Platz und dribbelt auf die Abwehr zu. Er steckt das Spielgerät auf Buchtmann durch, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz anvisiert.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
16
Bastians! Freistoß für den VfL aus dem linken Halbfeld, eine Sache für Stiepermann. Er bringt den Ball auf den langen Pfosten, wo Bastians am Fünfereck völlig blank zum Kopfball kommt, die Kugel aber drüber setzt.
Union Berlin - SV Sandhausen
17
Nach einer druckvollen Anfangsphase der Gäste haben die Hausherren etwas besser ins Spiel gefunden und sind nun das effektivere Team.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
14
Dynamo ist nun die aktivere Mannschaft. Nach einem langen Ball legt Kutschke ab zu Stefaniak, der aus 16 Metern wieder direkt abzieht - wieder am Kasten vorbei.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
11
In Hamburg halten sich beide Teams noch mit Offensivaktionen zurück. Es ist ein verhaltenener Beginn von beiden Mannschaften. Hinzu kommt noch, dass es angefangen hat, heftig zu regnen. Schöner wäre es, wenn statt des Wettergottes der Fußballgott für etwas mehr Action sorgen würde.
Union Berlin - SV Sandhausen
9
Kreilach zieht aus 25 Metern halblinker Position ab. Sein Schuss wird von einem Gegenspieler abgefälscht und geht knapp am linken Pfosten vorbei.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
8
Toooor! VfL Bochum - DYNAMO DRESDEN 0:1 - Torschütze: Niklas Hauptmann. Das geht ganz leicht! Gogia behauptet im Mittelfeld den Ball gegen Losilla und macht sich auf zum Tor. Vor dem Strafraum legt er dann quer auf Hauptmann, der ganz viel Zeit hat, Riemann ausguckt und in die kurze Ecke einschießt.
Union Berlin - SV Sandhausen
6
Riesenmöglichkeit für die Eisernen: Puncec kommt nach einer Ecke links im Fünfer zum Kopfball und knallt die Kugel an die Latte. Sandhausen-Keeper Knaller war mit den Fingerspitzen noch dran.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
5
Losilla bleibt nach einem Zusammenprall mit Niklas Hauptmann liegen. Da hat der Bochumer die Hüfte gegen den Kopf bekommen. Er muss kurz behandelt werden, kann aber weitermachen.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
3
Die Pauli-Fans sorgen wie gewohnt für eine tolle Atmosphäre im MIllerntorstadion und peitschen ihre Mannschaft von Beginn an lautstark nach vorne.
alle Partien
1
Jetzt rollt der Ball auch in den anderen beiden Partien.
Union Berlin - SV Sandhausen
1
In der Alten Försterei rollt der Ball als erstes.
Union Berlin - SV Sandhausen
 
Dem SV Sandhausen geht es ähnlich wie dem VfL Bochum. Mit 38 Punkten ist auch der SVS noch nicht endgültig gerettet. Allerdings hat der Tabellenneunte eine ungleich schwierigere Aufgabe vor der Brust. Mit Union Berlin ist man schließlich bei einem Aufstiegsaspiranten zu Gast. Die Berliner (54 Punkte) können mit einem Sieg heute den Druck auf die Konkurrenz erhöhen und zumindest bis Sonntag mit Hannover 96 und Eintracht Braunschweig (jeweils 57) gleichziehen. Geht es nach der Statistik, steht der Sieger schon fest: Die Eisernen gewannen alle vier Zweitligaheimspiele mit einem totalen Torverhältnis von 10:2.
VfL Bochum - Dynamo Dresden
 
Die letzten Zweifel am Ligaverbleib will auch der VfL Bochum in der heutigen Partie gegen Dynamo Dresden beseitigen. Die Bochumer haben mit 37 Punkten vier Zähler Vorsprung auf Platz 16. Rechnerisch kann der VfL also noch absteigen. Trainer Gertjan Verbeek sieht die Situation aber relativ locker: "Rechnerisch ist es auch noch möglich, dass ich Milliardär werde", erwiderte er süffisant auf Nachfragen zu einem noch möglichen Abstieg. Für Gegner Dynamo Dresden ist die Saison bereits gelaufen. Nach oben und unten geht nichts mehr für die Ostdeutschen, die mit 46 Punkten Platz 5 belegen. Die Statistik spricht für den VfL, seit fünf Zweitligapartien sind die Bochumer gegen Dresden ungeschlagen.
FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim
 
Der FC St. Pauli will mit einem Heimsieg einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Die Lienen-Elf ist derzeit in bestechender Form, ist seit vier Spielen ungeschlagen und hat die letzten drei allesamt gewonnen. Durch die Erfolgsserie sind die Hamburger auf Rang 11 geklettert. Dennoch ist der Relegationsplatz nur zwei Punkte entfernt und gegen Heidenheim sollen weitere Zähler gesammelt werden. Ausgerechnet Heidenheim, denn der FCH gewann vier von fünf Duellen gegen St. Pauli. Zudem können die Gäste befreit aufspielen, mit 40 Punkten steht man im gesicherten Mittelfeld der 2. Bundesliga.
vor Beginn
 
Wie gehabt wird der Spieltag durch drei Partien eingeleitet. St. Pauli trifft zu Hause auf den 1. FC Heidenheim, der VfL Bochum erwartet Dynamo Dresden und Union Berlin bekommt es mit dem SV Sandhausen zu tun.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 31. Spieltages.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017